Harry Kohlmann regiert erstmals

Nach 33 Jahren endlich König  beim Schützenverein Achim

Die neuen Majestäten des Schützenvereins Achim (v.l.): Rudi Weidmann, 2. Vorsitzender, Vize-Fanfarenkönigin Jannis Trutz, Fanfarenkönigin Sylvia Seekamp, Soldatenkönig Rolf Titze, Vize-Juniorenkönigin Sarah Jentsch, Vize-Jugendkonig Tristan Weidmann, Vizekönigin Iris Jentsch, König Harry Kohlmann, Kommandeur Wolfgang Delion, Hermann Josef Ehlers, Vizekönig Kristian Rausch, Schriftführerin Heike Wimmer-Bonin, Jugendkönigin Kathrin Kuhlmann, Juniorenkönig Brendan Lee Rugen und Vorsitzender Wolfgang Kuckuck. - Fotos: hem

Achim - Da war die Freude aber groß: Harry Kohlmann hat sich mit zielsicherer Hand beim Achimer Schützenfest zum ersten Mal die Königskette erkämpft. „Da habe ich 33 Jahre lang drauf hingearbeitet“, sagte der frisch gebackene Schützenkönig nach der Proklamation am Sonnabend in der Schützenhalle. Im Anschluss an das Königsschiessen am Vormittag rief der Schützenverein Achim von 1857 dort seine neuen Majestäten aus.

Wolfgang Kuckuck, erster Vorsitzender, ließ alle Schützen vor der Schützenhalle antreten und bat Kommandeur Wolfgang Delion gemeinsam mit dem noch amtierenden König Hans-Hermann Murken zum letztmaligen Abschreiten der Front der Schützen. Nachdem die alten Majestäten ihre Amtsketten abgegeben hatten, begann der erste Vorsitzende mit der Proklamation der neuen Majestäten. Das Beste hob er sich dabei natürlich für den Schluss auf und spannte das erwartungsvolle Schützenvolk damit ganz schön auf die Folter.

Fanfarenzugkönigin wurde Sylvia Seekamp, Vizekönig Jannis Trutz, Soldatenkönig wurde Rolf Titze und Hermann Josef Erkens für die höchste Ringzahl geehrt.

Kathrin Kuhlmann ist die neue Jugendkönigin und Tristan Weidmann Vizekönig, bei den Junioren wurde Brendan Lee Rugen König und Sarah Jentsch Vizekönigin.

Eine Damenkönigin gab es bedauerlicherweise nicht, Vizekönigin wurde Iris Jentsch.

Ein sichtlich gerührter König Harry Kohlmann mit seiner Prinzessin Heike.

Wolfgang Kuckuck steigerte die Spannung indem er zuerst zehn Schützen aufrief, die zwar mit einer Zehner-Nadel geehrt wurden, aber ohne Königswürde blieben. Anschließend rief er dann Kristian Rausch nach vorne und ernannte ihn zum Vizekönig, um dann Harry Kohlmann als den neuen König 2016 auszurufen.

Kohlmann nahm sichtlich bewegt die Königskette und den Säbel entgegen. „Nach 33 Jahren habe ich es geschafft“, war sein erster Kommentar und in seiner Ansprache wünschte er sich und allen Schützen einen schönen gemeinsamem Schützenball.

Nachdem der neue König mit dem Kommandeur die Front der Schützen abgeschritten hatte, ließ Wolfgang Kuckuck die Schützen wegtreten und die Veranstaltung ging zum weniger formellen Teil über.

Harry Kohlmanns Dank geht an seine Kameraden von der Freiwilligen Feuerwehr Achim, die den Umzug begleitet haben. Zudem sei der Sonntag „sensationell besucht“ gewesen. Dafür möchte sich der Achimer Schützenkönig bei den Gästen aus den sechs Achimer Schützenvereinen bedanken.

hem

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Kymco AK 550i: Impressionen vom "ersten digitalen Roller"

Kymco AK 550i: Impressionen vom "ersten digitalen Roller"

Im WhatsApp-Chat mit Nils Petersen und Aleksandar Ignjovski

Im WhatsApp-Chat mit Nils Petersen und Aleksandar Ignjovski

Meistgelesene Artikel

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Kommentare