Gefahrguttransporter fährt in Schutzplanke

A 1 bei Achim nach Crash stundenlang gesperrt

Der mit leicht entzündlichen Stoffen beladene Lastwagen kam am Mittwochmorgen von der Autobahn ab und prallte in die Seitenschutzplanke. Foto: Sina Schuldt/dpa
+
Der mit leicht entzündlichen Stoffen beladene Lastwagen kam am Mittwochmorgen von der Autobahn ab und prallte in die Seitenschutzplanke.

Achim – Eine stundenlange Sperrung der A 1 und damit verbunden lange Staus hat ein Unfall eines Gefahrguttransporters am frühen Mittwochmorgen nach sich gezogen. Wie die Polizei berichtet, war ein Sattelzug gegen 3.35 Uhr auf der Autobahn in Richtung Münster mit der Seitenschutzplanke kollidiert.

Der 30 Jahre alte Fahrer einer Spedition war kurz hinter dem Bremer Kreuz aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße abgekommen und in die Seitenschutzplanke gefahren. Der mit Gefahrgut beladene Sattelzug drehte sich und blieb quer zur Fahrbahn mit der Zugmaschine auf der Seitenschutzplanke stehen. Der Fahrer verletzte sich dabei leicht. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus.

Aufgrund des in Fässern geladenen Gefahrguts wurde die Autobahn zunächst vollständig gesperrt. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Uphusen kontrollierten die Fässer und stellten fest, dass sie bei der Kollision intakt geblieben waren. Daraufhin gab die Polizei gegen 5 Uhr einen der drei Fahrstreifen wieder für den Verkehr frei. Das Gefahrgut wurde in einen Ersatz-Lkw umgeladen.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten blieb die A 1 kurz hinter dem Bremer Kreuz bis 12 Uhr teilweise gesperrt. Es bildeten sich auf den Autobahnen 1 und 27 lange Staus, wie Polizeisprecherin Sarah Humbach mitteilt.

Aufgrund dessen ereigneten sich mehrere Folgeunfälle. Auf dem Verzögerungsstreifen der A  27 fuhr ein 29 Jahre alter Autofahrer auf den Mannschaftswagen der Bereitschaftspolizei aus Oldenburg auf. Zwei Polizeibeamte erlitten leichte Verletzungen. Außerdem kam es auf der A 27 vor dem Bremer Kreuz zu einem Folgeunfall zwischen einem Auto und einem Lastwagen. Verletzt wurde dabei niemand.

Ein weiterer schwerer Unfall mit Sperrung ereignete sich am Mittwochvormittag gegen 7.20 Uhr auf der Hansalinie in Fahrtrichtung Bremen. Dort hatte ein Fahrzeug einen größeren Gegenstand verloren, der auf der A1 zwischen Stuckenborstel und Posthausen auf dem zweiten Überholfahrstreifen liegen blieb. Ein BMW-Fahrer erkannte den Gegenstand zu spät, überfuhr ihn und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Der Mann lenkte sein Fahrzeug auf den ersten Überholfahrstreifen und rollte dort aus. Zwei nachfolgende Autos mussten dem BMW ausweichen und wechselten auf den mittleren Fahrstreifen. Dies erkannte ein Audifahrer zu spät und fuhr auf einen der Wagen auf, der wiederum durch die Wucht des Aufpralls auf den vorausfahrenden geschoben wurde. Unmittelbar darauf fuhr ein Ford auf dem zweiten Überholfahrstreifen auf einen vorausfahrenden Audi auf, der vor der Unfallstelle abbremste.

Bei diesem Unfall wurden vier Personen leicht verletzt. Fünf Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf 45  000 Euro. Da die Fahrbahn durch Trümmerteile und ausgetretene Betriebsstoffe erheblich verunreinigt war, musste die Autobahn 1 zur Bergung und Fahrbahnreinigung ab Stuckenborstel voll gesperrt werden.  sb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Weitere Covid-19-Infektionen und erste Bilanz der Polizei

Weitere Covid-19-Infektionen und erste Bilanz der Polizei

Lesestoff hinter der Kirchentür

Lesestoff hinter der Kirchentür

Alltag mit Corona: Fünfköpfige Familie spricht über neuen Tagesablauf ohne Kita und Schule

Alltag mit Corona: Fünfköpfige Familie spricht über neuen Tagesablauf ohne Kita und Schule

Neues Zuhause für Lana

Neues Zuhause für Lana

Kommentare