Moonlightgolfen um Shirt mit dem Wolf

Um 2 Uhr früh ist letzter Ball im Loch

+
Gespielt wurde im Dunkeln mit solch fluoreszierenden Golfbällen.

Achim - Wer wird Golf-Königin oder Golf-König der Nacht? Um diesen Titel ging es beim Moonlightgolfen im Achimer Golfclub. 20 Interessierte hatten sich angemeldet. Die ersten starteten um 22.30 Uhr.

Das Turnier ist einzigartig im Raum Niedersachsen und bietet eine spezielle Herausforderung. Gespielt wird nämlich mit fluoreszierenden Bällen. Auch Fahnen, Löcher, Abschläge und die Verläufe der Spielbahnen sind mit Leuchtmitteln gekennzeichnet.

Die Sieger mit dem besten Nettoergebnis sind Königin oder König der Nacht. Sie erhalten das weiße Kult-Shirt mit dem heulenden Wolf. Das erklärte in aller Kürze Clubmanager Thomas Schmidt.

In regelmäßigen Abständen wurde mit einem Cart die Strecke abgefahren, um nach dem Rechten zu sehen und verloren gegangene oder defekte Leuchtbälle auszutauschen. Bei dieser „Kontrolltour“ über den gespenstisch aussehenden Golfplatz mit den wie Ufo-Landeplätze aussehenden Abschlägen traf der Clubmanager ausschließlich auf gut gelaunte Spieler.

Georg Bültbrünn und

Michael Falk Nachtkönige

Sie hatten sich, ihre Trolleys und E-Carts dem Anlass entsprechend hübsch und fantasievoll mit Leuchtmitteln ausgestattet und verstärkten damit die mystische Atmosphäre dieses Turniers.

Der letzte Ball war um 2 Uhr im Loch. Sieger waren schließlich Georg Bültbrunn und Michael Falk. Bis 3 Uhr genossen die Teilnehmer noch die warme Sommernacht auf der Terrasse des Clubs.

Alle reden vom Nachtgolf - der Achimer Golfclub macht es einfach, lautete das zufriedene Resümee von Clubmanager Thomas Schmidt.

hem

Mehr zum Thema:

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Kommentare