Neues Angebot auf dem Alten Markt

Montags Markt zum Fieravend

Neues Angebot jeden Montag in Achim.

Achim - Wenn Wochenmarkt ist, kommt Leben in die Achimer Fußgängerzone und entfaltet sie ihre Reize; bisher leider nur mittwochs und samstags. Das soll sich ändern, denn ab dem 8. Mai soll es regelmäßig auch den „Fieravend-Markt“montags von 14.30 bis 18.30 Uhr auf dem Alten Markt geben.

Bürgermeister Rainer Ditzfeld und Marktmeister Klaus Uellendahl informierten gestern die Presse vor der Premiere.

Zehn Marktbetreiber aus Achim und dem Umkreis, die auch schon auf dem Achimer Markt in der Wochenmitte und am Wochenende zu finden sind, haben hier ihre Stände für ein Jahr gebucht. Sie vertreten die Bereiche Bioobst, Käse, Wurst, Fleisch, Backwaren, Blumen und Süßigkeiten. Bratwurst, Pizza, Suppen, Bier, Wein und alkoholfreie Getränke werden auch für das Wohlbefinden sorgen.

Aus all diesen Bereichen ist jeweils nur ein Vertreter auf dem Alten Markt, da den risikofreudigen Marktbeschickern nicht gleich Konkurrenz gemacht und dem neuen Markt ein früher Untergang bereitet werden soll.

Der Fieravend-Markt lässt sich in Zukunft aber noch erweitern vom Angebot her zum Beispiel mit Fisch und auch vom Raum her Richtung Kreismusikschule und Herbergstraße.

Klaus Uellendahl denkt auch an Kinder und hat so zur Eröffnung eine Hüpfburg organisiert, plant Livemusik oder auch Auftritte von Marktschreiern.

Der Markt soll insbesondere Berufstätigen bequemen Einkauf, Kontakt, Kommunikation und Geselligkeit außerhalb des Wochenendes ermöglichen und natürlich die Achimer Fußgängerzone beleben.

Von früheren Plänen, hier einen Alternativmarkt mit anderen Produkten zum Beispiel Kunst, Keramik oder Basteleien zu bieten, ist die Stadt abgekommen, da, so der Bürgermeister, erste Versuche gezeigt hätten, dass für solche Angebote kein wöchentlicher Bedarf bestehe. Allenfalls ein- oder zweimal im Jahr könne man solche Märkte mit alternativen Waren anbieten.

Die Zeiten haben sich geändert. Wer in den alten Kreisblättern der beiden letzten Jahrhunderte blättert, stellt fest, dass Achim jede Menge Märkte für die verschiedenen Tiere, Haushaltswaren und Handwerksartikel hatte, die in Verbindung mit einer reichen Wirtshauslandschaft zu regelrechten Volksfesten mit Musik und Tanz wurden.

Nun also immerhin der Fieravend-Markt montags, der bereits seine erfolgreiche Generalprobe hatte.  J mb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Meistgelesene Artikel

Seehund beißt Schwimmer in den Arm

Seehund beißt Schwimmer in den Arm

Postfiliale „bis auf Weiteres geschlossen“

Postfiliale „bis auf Weiteres geschlossen“

Gutachten widersprechen dem hochgelobten Lieken-Plan

Gutachten widersprechen dem hochgelobten Lieken-Plan

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Kommentare