Verkehrsbehinderungen treffen auch Bürgerbus

Ab Montag Ueser Brückenarbeiten

Uesen - Nicht vergessen: Ab Motag beginnen die Instandsetzungsarbeiten im Bereich Weserbrücke und Weserflutbrücke in Uesen. Verkehrsteilnehmer müssen daher mit Behinderungen vor allem in Form längerer Staus rechnen.

Der Verkehr wird nämlich per Ampelschaltung jeweils wechselseitig an der Baustelle vorbeigeführt, wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mitteilt.

Die gesamte Instandsetzung der Brücken mit einem Kostenvolumen von 610 000 Euro dauert etwas bis August 2017 .

Diese Bauarbeiten beeinträchtigen voraussichtlich auch die Verknüpfung von „Bert“, dem Bürgerbus mit dem Achimobil. „Wir versuchen, die Strecke von Thedinghausen nach Uesen zu bedienen, aber es kann dazu kommen, dass wir den Anschluss in Achim nicht erreichen“, teilt Wolfgang Kaib, Vorsitzender des Vereins Bürgerbus Samtgemeinde Thedinghausen, mit. Der heute beginnende erste Bauarbeiten-Abschnitt erstreckt sich nach aktueller Planung bis Freitag, 23. Dezember.

„Wir haben von den Bauarbeiten erst am Freitag aus der Zeitung erfahren, so dass wir unseren Fahrgästen auf Anhieb leider keine Alternativen bieten können“, bedauert der VereinsvorsitzendeKaib. Er wundert sich darüber, dass die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr nicht auch den Bürgerbusverein direkt informiert hat.

Mehr zum Thema:

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

Meistgelesene Artikel

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Kommentare