Erste CD der Schulband „Friday“ / Marktgymnasiasten geben Konzert

Mixtur aus Klassikern des Rock und Pop

Die Band „Friday“ mit den Lehrern Marlene Warmer und Michael Dräger. Nicht mit auf dem Foto sind Carmen Szczodrowski und Thies Rahn. Foto: hägermann

Achim – Eine Mixtur aus Klassikern des Rock und Pop sowie zwei Interpretationen gegenwärtiger Musikgrößen bietet die erste CD der Schülerband „Friday“ des Gymnasiums am Markt (Gamma). In den zurückliegenden Jahren hatte die Besetzung der Achimer Gruppe sich zwar altersbedingt ein wenig verändert, doch die Stammformation ist geblieben. Völlig unverändert seit fünf Jahren ist die Begeisterung für dieses schulische Bandprojekt. Ihr Engagement brachte die Jugendlichen unter anderem in das Finale des Rosa-Musikwettbewerbs, bei dem sich Bands allgemeinbildender Schulen aus Syke, Nienburg, Weyhe, Bruchhausen-Vilsen, Hoya und Achim messen.

Die Planungen und Aufnahmen für die erste CD, auf der insgesamt sechs Stücke, darunter zwei Live-Mitschnitte, zu hören sind, hatten bereits im Sommer des Vorjahres begonnen. Aufnahmeort war ein Tonstudio in der Bremer Neustadt.

An der Produktion beteiligt waren die Bandmitglieder Wenke Rahn, Thies Rahn, Finn Tenla, Matti Bank, Lennart Masemann, Inès Ayed, Marta Lesczynska, Tim Feldmann, Carmen Szczodrowski, Nele-Sophie Jasper und Lena Huckfeldt. Unterstützt wurden die Jugendlichen von Lehrerin Marlene Warmer – sie hatte vor Jahren das Bandprojekt ins Leben gerufen – und von ihrem Kollegen Michael Dräger.

Die einzelnen Stücke auf der Friday-CD: „Dani California“ von den Red Hot Chili Peppers, „Left Hand Free“ von Alt-J., aus der Abteilung der Pop-Klassiker „Come together“ von den Beatles, „The turning Point“ von Toto, „Ain´t no Sunshine“ von Bill Withers und „(Sittin´On) The Dock of the Bay“. Mit diesem Lied erlangte Otis Redding Weltruhm.

Das gesamte Repertoire von „Friday“ umfasst mehr als 30 Titel: „Die meisten davon sind älteren Datums“, sagt Matti Blank, der wie die anderen in der Band auch außerhalb der Schule musiziert.

Zu kaufen gibt es die CD im Sekretariat des Gamma, zudem am „Tag der offenen Tür“ am Mittwoch, 20. März. „Friday“ wird dann ab 16 Uhr ein Konzert geben. Die CD kostet 10 Euro. Bisher sind 300 Exemplare gepresst: „Mehr“, sagt Michael Dräger, „geht immer.“  häg

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brexit verschoben - aber weiter keine Lösung in Sicht

Brexit verschoben - aber weiter keine Lösung in Sicht

Trommel-Ensemble „Kokubu“ in der Glocke

Trommel-Ensemble „Kokubu“ in der Glocke

Abi-Mottowoche an der Eichenschule

Abi-Mottowoche an der Eichenschule

„Kunstgeflüster“ im Domgymnasium

„Kunstgeflüster“ im Domgymnasium

Meistgelesene Artikel

Sanierungen von Straße und Radweg: Vollsperrungen im Verlauf der L331

Sanierungen von Straße und Radweg: Vollsperrungen im Verlauf der L331

Stadt stellt Skizze zum Aus- oder Umbau der Ueser Kreuzung vor

Stadt stellt Skizze zum Aus- oder Umbau der Ueser Kreuzung vor

Hilflose Körper im Gras: Neue Drohnen helfen bei Kitzrettung

Hilflose Körper im Gras: Neue Drohnen helfen bei Kitzrettung

Veit Hoffmann: Lieber Buchhändler als Chemiker

Veit Hoffmann: Lieber Buchhändler als Chemiker

Kommentare