Gottesdienste trotz bestimmter Voraussetzungen wieder gut besucht

Maskenpflicht und Singverbot

Pastor Sebastian Chencheril freut sich über die Lockerungsmaßnahme und kann nun endlich wieder Gemeindeglieder persönlich, unter Wahrung der Abstandsregel und pandemiegerecht, in St. Matthias empfangen. Fotos: Schmidt

Achim - Von Ingo Schmidt. Seit dem 6. Mai sind in Niedersachsen nach mehreren Wochen des strikten Verzichts Gottesdienste und religiöse Versammlungen wieder offiziell möglich. Dabei gelten umfangreiche Abstands- und Sicherheitsregeln, um eine Ansteckung mit dem Coronavirus zu minimieren. Die Freude und Erleichterung darüber ist bei den Achimer Pfarrämtern und den jeweiligen Gemeindegliedern gleichermaßen groß, obwohl die wiedergewonnene Freiheit vielfach noch durch Zurückhaltung und Vorsicht geprägt ist.

Seit dem 23. Mai finden in der katholischen Gemeinde St. Matthias am Samstag und Sonntag wieder Wortgottesdienste statt. Wegen der örtlichen Gegebenheiten können daran allerdings nur maximal 18 Personen teilnehmen. Mund-Nasen-Schutz ist für Besucher Pflicht, Markierungen kennzeichnen die Sitzplätze und ein Ordner überwacht die Abstandsregel. Zum Auftakt Ende Mai seien 15 Teilnehmer in den Samstagsgottesdienst gekommen, und am Sonntag seien 18 Besucher in der Kirche gewesen. „Wenn einmal unangemeldet mehr Gäste zum Gottesdienst kommen, müssen sie leider vor der Tür bleiben“, bedauert Pastor Sebastian Chencheril, „aber von dort können sie dem Gottesdienst auch folgen.“

Die Liturgie der Worte wird vom Orgelspiel begleitet, jedoch ohne Gesang – die Gemeinde darf nur mitsummen. Aber die Möglichkeit überhaupt wieder Gottesdienste feiern zu können, sei unglaublich wichtig, betont Chencheril. „Ich habe die Freude in den Augen gesehen und mich selbst auch sehr gefreut“, sagt der Pastor. Schließlich habe man sich bis dahin nur auf der Straße unterhalten können oder am Telefon. Die Gemeinde brauche die Gemeinschaft, die Nähe sowie Gottesnähe und Geborgenheit der Kirche.

In der Vergangenheit hätten die Gemeindeglieder deshalb verstärkt die Möglichkeit genutzt, in der Kirche eine stille Andacht zu halten. Dafür stehen die Türen auch jetzt täglich bis 18 Uhr offen. Die Wortgebete werden bis Fronleichnam am Samstag um 18.30 Uhr beziehungsweise am Sonntag um 11 Uhr angeboten. Ab dem 11. Juni wird auch wieder die Heilige Messe gelesen.

Die evangelische Kirchengemeinde St. Laurentius feierte am Muttertag den ersten Gottesdienst unter den geltenden Hygienestandards mit Registrierung und Angabe der Kontaktdaten. Bis 40 Personen dürfen teilnehmen und auch hier gilt: Maskenpflicht, Abstand halten und kein Singen. Außerdem erfolge ein geordneter Eintritt am Haupteingang und Ausgang an der Seitentür. Bisher werden immer zwei Gottesdienste angeboten: Am Sonntag um 10 und um 11 Uhr. „Die Gottesdienste waren gut besucht“, resümiert Pastor Ulrich Wilke, „aber man merkt doch deutlich, dass manche noch sehr zurückhaltend sind.“

Noch bis zu den Sommerferien wird diese Regelung beibehalten. Erste Tauffeiern haben auch bereits wieder im kleinen Rahmen stattgefunden, aber das Abendmahl bleibt bis August gestrichen. Es gäbe zwar Konzepte zur Umsetzung, aber das Pfarramt sei skeptisch, ob das den Vorstellungen der Besucher gerecht werde. Stattdessen wurde mit dem „Abendchoral“ ein neuartiges Modell eingeführt. Immer sonntags um 19 Uhr vor der St. Laurentius Kirche mit Bläsern und dem Verlesen von Texten und Psalmen. „Das wird sehr gut angenommen“, sagt Wilke erfreut, „und das werden wir bis Ende August beibehalten.“

Ansonsten will die Kirchengemeinde im Juni damit beginnen, Treffen für Selbsthilfegruppen unter Auflagen zu ermöglichen. „Wir wünschen uns einen sanften Start nach Relevanz für die Teilnehmer“, sagt Wilke. Denn für manche Gemeindemitglieder sei das Gemeinschaftserlebnis in ganz besonderem Maße wichtig. Chöre werden allerdings noch warten müssen. Hingegen hat Wilke frohe Kunde für Konfirmanden: Der Unterricht soll in Kleingruppen und verkürzt wieder starten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Rückkehr nach Mallorca - ein Erfahrungsbericht

Rückkehr nach Mallorca - ein Erfahrungsbericht

Schöne Picknick-Plätze in Deutschland

Schöne Picknick-Plätze in Deutschland

Wie man Backups und Datenumzüge meistert

Wie man Backups und Datenumzüge meistert

Mit der App auf Motorrad-Tour

Mit der App auf Motorrad-Tour

Meistgelesene Artikel

Koks und Gras machen ihnen großen Spaß

Koks und Gras machen ihnen großen Spaß

Fähre Gentsiet startet coronabedingt zwei Monate später in die Fährsaison

Fähre Gentsiet startet coronabedingt zwei Monate später in die Fährsaison

Dankeschön-Botschaft rollt durch den Landkreis

Dankeschön-Botschaft rollt durch den Landkreis

Turnübungen in der Gastwirtschaft

Turnübungen in der Gastwirtschaft

Kommentare