„Gemeinsam mit Senioren“ ermöglicht ungewöhnlichen Ausflug

Martha Ahlers feuert Werder mit 101 Jahren im Weserstadion an

Seit ewigen Zeiten Werder-Fan und mit 101 Jahren noch einmal hautnah im Weserstadion beim Bundesliga-Spiel dabei: Martha Ahlers.

Achim - 42.000 Zuschauer sahen das jüngste Heimspiel von Werder Bremen gegen Hertha BSC Berlin – unter ihnen die 101-jährige Martha Ahlers aus dem Achimer Awo-Seniorenwohnheim. Der Verein „Gemeinsam mit Senioren“(GmS) hatte ihr die Fahrt ins Weserstadion zum 101. Geburtstag geschenkt.

Die ältere Dame ist Werderfan seit ewigen Zeiten. Deshalb war dieser Ausflug mit der Möglichkeit, noch einmal „ihre“ Mannschaft spielen und sogar siegen zu sehen, natürlich ein ganz besonders Erlebnis.

„Das Glück stand ihr ins Gesicht geschrieben“

Begleitet wurde Martha Ahlers vom GmS-Vorstandsmitglied Christiane Knof-Grotevent – ebenfalls Werderfan. Dass es nach einem furiosen Spiel zum 2:0 für Werder kam, was den 6. Tabellenplatz einbrachte und damit die Anwartschaft auf die Teilnahme in der Europaliga, war für beide das höchste der Gefühle.

„Das Glück, im Stadion dabei zu sein, stand ihr ins Gesicht geschrieben“, berichtet Christiane Knof-Grotevent. GmS möchte diese Tour möglichst zum 102. Geburtstag wiederholen.

Glückwünsche vom Werder-Präsidenten

Bereits im vergangenen Jahr gab es eine besondere Überraschung für die Seniorin: Werders Präsident Dr. Hubertus Hess-Grunewald hat der Verehrerin von Claudio Pizarro ein Trikot des Stürmers mit der Nummer 14 geschenkt. Darauf war die Widmung „Für Martha zum 100. Geburtstag“ als persönliche Widmung ihres Lieblings geschenkt. 

Werders Präsident Dr. Hubertus Hess-Grunewald bringt und Martha Ahlers Geschenke zum Geburtstag.

Dass Ahlers ein leidenschaftlicher Werderfan ist, hatte zuvor kreiszeitung.de berichtet. Das war auch dem Vorstand des Bundesligisten nicht verborgen geblieben, und so kam Hess-Grunewald zum Gratulieren in Achim vorbei.

Verein sucht nach Helfern

Viele ältere Menschen sind einsam, weil sie keine Familie mehr haben oder diese sich nicht ausreichend kümmern kann. Hier springt der Verein „Gemeinsam mit Senioren“ ein und betreut ältere Menschen in allen Achimer Pflegeheimen oder zu Hause, wenn die personelle Situation es zulässt.

Für kleinere Arbeiten im Hause steht ein „Kümmerer“ bereit, der gern kostenlos hilft. Alles fußt auf ehrenamtlichem Engagement und ist auch nicht an eine GmS-Mitgliedschaft gebunden.

Neue aktive Mitstreiter werden immer gesucht, um die vielfältigen Aufgaben erfüllen zu können. „Helfen kann so einfach sein, und wenn man etwas für andere tut, findet man heraus, dass es einem selbst auch etwas bringt“ betont Emil Gitz vom „Gemeinsam mit Senioren“-Vorstand.

Er freut sich auf anregende Gespräche mit Interessierten, die sich informieren möchten, ihre Mitarbeit anbieten oder GmS passiv unterstützen möchten.

Telefonisch ist über die Nummern 04202/524180 oder -84903 Näheres zu erfahren. Am ersten Mittwoch des Monats gibt es außerdem die GmS-Sprechstunde von 10.30 bis 11.30 Uhr in Raum 150 des Achimer Rathauses.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rundballenpresse in Brand geraten

Rundballenpresse in Brand geraten

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Meistgelesene Artikel

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Postfiliale „bis auf Weiteres geschlossen“

Postfiliale „bis auf Weiteres geschlossen“

Riverboatparty bis Sansibar

Riverboatparty bis Sansibar

Verdener Fahrschülerin kollidiert mit mehreren Bäumen

Verdener Fahrschülerin kollidiert mit mehreren Bäumen

Kommentare