Polizei fahndet nach

Mann stoppt Auto und tritt dagegen

UPHUSEN J. Am Donnerstag gegen 9 Uhr wurde der 62-jährige Fahrer eines Audi durch einen Fußgänger zum Anhalten gezwungen, indem sich dieser nach Polizeiangaben aus bislang ungeklärten Gründen dem Audi in der Straße Am Klinkdamm in den Weg stellte. Nach einer verbalen Auseinandersetzung trat der bislang unbekannte Mann, wie die Polizei berichtet, gegen den Audi des 62-Jährigen, wodurch ein Sachschaden von etwa 1000 Euro entstand. Die Polizei sucht nun nach dem unbekannten Fußgänger, der vom Audi-Fahrer wie folgt beschrieben wird. Er soll 35 bis 40 Jahre alt, circa 175 cm groß und schlank sein. Er soll kurze dunkelblonde Haare haben und war bekleidet mit einer blauen Jeans und einer blauen Jacke. Der Fußgänger war mit einem etwa zwei bis drei Jahre alten Mädchen auf dem angrenzenden Kinderspielplatz gewe4sen.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Polizei Achim (Tel. 04202-9960) in Verbindung zu setzen. Hilfreich könnte auch die Aussage des Fahrers eines goldfarbenen Geländewagens sein, der sich kurz vor dem Vorfall mit dem Fußgänger unterhalten haben soll. Die Polizei ermittelt wegen Nötigung im Straßenverkehr und Sachbeschädigung gegen den bislang unbekannten Fußgänger.

Mehr zum Thema:

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Meistgelesene Artikel

Tim Köhler siegt in der 10,5-Tonnen-Klasse beim Trecker-Treck Nindorf

Tim Köhler siegt in der 10,5-Tonnen-Klasse beim Trecker-Treck Nindorf

Unfall mit vier Lkw: A1 bei Oyten in Richtung Hamburg gesperrt

Unfall mit vier Lkw: A1 bei Oyten in Richtung Hamburg gesperrt

Rettungshundeführer trainieren mit ihren Supernasen im Kletterpark Verden

Rettungshundeführer trainieren mit ihren Supernasen im Kletterpark Verden

Wo Wildbienen nisten, müssen Spielplätze ruhen

Wo Wildbienen nisten, müssen Spielplätze ruhen

Kommentare