Lindgren-Grundschüler erfreuen mit Mini-Musical Seniorenzentrums-Bewohner

Am Ende siegt Bunt über Grau

+
Erst ist der Vorhang und vieles andere ziemlich grau, aber dann bringen die Kinder immer mehr Farbe hinein und lassen das Publikum sogar Wörter flüstern, die zu den jeweiligen Farben passen. Das Bild zeigt eine abschließende Szene aus der Aufführung „1000 Farben hat die Welt“ im Awo-Seniorenzentrum an der Leipziger Straße.

Achim - „Und immer schön bunt bleiben“, bekam das Publikum im Achimer Seniorenzentrum der Awo zum Abschluss am Freitagmorgen mit auf dem Weg. „1000 Farben hat die Welt“ hieß das zuvor von Drittklässlern der nahe gelegenen Astrid-Lindgren-Grundschule präsentierte Mini-Musical.

„Alles gleich, alle egal, Farben, das sind unsere Qual“, sang eine Gruppe grau gekleideter Kinder, die nach vorn zur Bühne mit dem grauen Vorhang marschierte. Dagegen versuchten andere, wieder Farben ins Geschehen zu bringen und das langweilige Einerlei zu beenden.

„Es gibt doch so viele bunte Länder im Atlas“, wusste eine Schülerin, und so machten sich die Farbensucher auf den Weg.

Aus China holten sie das auch in der Nationalfahne vorherrschende Rot, aus Ghana das leuchtende Gelb, aus Australien das Blau und aus Brasilien das üppige Grün des Regenwalds. Aus dem Schwarz der deutschen Fahne lassen sich zusammen mit Weiß ohnehin fast alle anderen Tönungen gewinnen, hieß es außerdem.

„Die Welt ist bunt, und die Menschen sind die Farben“, wurde nach dem Sieg über die Grauen gemeinsam angestimmt, und viele bunte Luftballons kullerten auf die Bühne.

Mit starkem Applaus und einem aufmunternden „Das habt ihr fein hingekriegt“ wurden die Mitwirkenden aus der AG der dritten Klassen von den älteren Herrschaften auf den Zuschauerstühlen im Speisesaal an der Leipziger Straße belohnt.

Rund ein halbes Jahr dauerten die Vorbereitungen mit wöchentlichen Probeterminen für diese Musical-Aufführung, berichtete Grundschullehrerin Nicola Köhn, die zusammen mit Kollegin Wiebke Aktes regelmäßig kürzere Stücke aus verschiedenen Literaturquellen in der Schul-Arbeitsgruppe einübt. 17 Mädchen und Jungen zwischen acht und zehn Jahren boten in diesem Fall den älteren Menschen im Seniorenzentrum einen unterhaltsamen und wahrhaft bunten Nachmittag.

la/lk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Meistgelesene Artikel

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Im Jaguar gegen die Leitplanke

Im Jaguar gegen die Leitplanke

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Kommentare