Gartenkultur-Musikfestival: Bürgerstiftung präsentiert Ganz n’ Ruhe im Rathauspark

„Die Leute machen mit“

... und direkt am Bühnenrand wurde ausgiebig getanzt.

Achim - Ganz entgegen der Erwartung, die die Achimer Band Ganz n' Ruhe mit ihrem Namen weckt, sorgten die Rocker gestern dafür, dass im Rathauspark die Geruhsamkeit nicht allzu sehr Raum griff. Denn wer will schon an den Bierbänken kleben, wenn sich die Gelegenheit bietet, zu solide gespielten Klassikern – von Steppenwolf über Jethro Tull bis hin zum King of Rock'n Roll – ordentlich die Hüften zu schwingen? So bot sich dem Besucher des 6. Gartenkulturmusik-Festivals am Sonntagmittag in Achim ein Bild zwischen Partystimmung und Picknick im Grünen.

Ganz n' Ruhe auf der Bühne im Rathauspark...

Im Repertoire haben die fünf Bandmitglieder, darunter Sänger Horst Lücking und Sänger, Keyboarder und Gitarrist Bernd Egger, Rockmusik aus fünf Jahrzehnten. Songs wie „Locomotive Breath“ kamen genauso zu Gehör wie der „Honkey Tonk Blues“. Eine abwechslungsreiche Mischung aus Evergreens der Rockgeschichte, keineswegs angestaubt, sondern frisch interpretiert. Musikalisch gesehen saß jeder Handgriff und es blieb dem Zuhörer nicht verborgen, dass die Gruppe ein gut eingespieltes Team ist.

Drei Stunden lang rockten Ganz n' Ruhe mit kleinen Pausen zwischen den Sets. Das ermöglichte dem Publikum, die müden Tanzbeine auch mal auf den Bierbänken auszustrecken und beim angeregten Gespräch selbst mitgebrachte Speisen und Getränke zu genießen. Denn bei dem Konzert setzte die Bürgerstiftung als Organisator auf das Prinzip Selbstversorgung. Bei zunehmendem Sonnenschein war es daher notwendig, Aufschnittplatten und Obstteller vor der Hitze zu schützen. Um selbst einen kühlen Kopf zu bewahren, hatten sich viele Sonnenhüte mitgebracht.

Rund 350 bis 400 Leute genossen bis in die frühen Nachmittagsstunden die einzigartige Atmosphäre im Rathauspark. - Fotos: Duncan

Im Schatten auf einer Decke bequem gemacht hatten es sich die 22-jährige Charline Meyer und deren Mutter Angela (55) aus Achim. „Wir wollten als Mutter und Tochter etwas zusammen machen. Und da dachten wir uns: Wenn mal was in Achim läuft, wollen wir das auch unterstützen“, erzählt Angela Meyer. Und ihre Tochter stellt unumwunden fest, dass sie ein großer Rock 'n Roll-Fan ist: „Ich mag die ganzen alten Klassiker, auch Elvis.“ Von etwas weiter her kommende Gäste waren die Hannoveranerin Sigrid Valentin und ihre langjährige Freundin Anita Schaare aus Bruchhausen-Vilsen, beide über 70 Jahre alt. „Die Musik ist diesmal wieder richtig gut“, sagt Schaare, die auch in den vergangenen Jahren regelmäßig beim Gartenkulturmusikfestival zu Gast war. Und auch die 46-jährige Achimerin Beate Wagner-Rücker lobt die Veranstaltung: „Es ist schon toll, was die Bürgerstiftung macht. Auch das Herbstkonzert mit 'Never too Late' hat mir sehr gut gefallen.“

Sechs Jahre ist es her, dass sich die Bürgerstiftung zum ersten Mal am Gartenkulturmusikfestival beteiligte. „Ich finde es gut, dass der Park so genutzt wird“, freut sich der Vereinsvorsitzende Dieter Scheid. Mit etwa 350 bis 400 Zuschauern kamen etwa so viele wie im vorigen Jahr. „Ganz n' Ruhe ist eine gute Band. Man sieht ja, die Leute machen mit.“ Obwohl viel Arbeit dahinter steckt, so Scheid, steht bereits jetzt schon fest, dass es auch 2017 im ersten Augustwochenende wieder ein Parkkonzert geben wird. Die Einnahmen kommen den Projekten der Bürgerstiftung zu Gute, etwa „Lernort Bauernhof“, dem Stadtwaldprojekt und anderen. „Solche Veranstaltungen sind auch dafür da, dass sich die Leute untereinander kennen- und die Bürgerstiftung schätzen lernen“, sagt die einstige Vorsitzende Ursula Lepper. Nächste Gelegenheit dafür bietet das Herbstkonzert der Bürgerstiftung am 5. November mit dem Bremer Kaffeehausorchester im Gasthof Meyer-Bierden. - ldu

Mehr zum Thema:

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Riesenjubel in Grün-Weiß

Riesenjubel in Grün-Weiß

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Meistgelesene Artikel

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Eine besondere Atmosphäre

Eine besondere Atmosphäre

Einfach abgestellt und abgehauen?

Einfach abgestellt und abgehauen?

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Kommentare