Kuddelmuddel-Unterhaltung op Platt

Yared Dibaba versteigert auf der Achimer Sommerbühne Instrumente für Flutopferhilfe

Trieb bei der Auktion gewieft die Preise in die Höhe: Yared Dibaba.
+
Trieb bei der Auktion gewieft die Preise in die Höhe: Yared Dibaba.

Achim – Noch bevor Entertainer Yared Dibaba bei seinem Konzert am Donnerstagabend auf der Achimer Sommerbühne das Publikum in die Welt des plattdeutschen Liedguts entführte und einige Geschichten rund um die niederdeutsche Mundart zu Besten gab, ging es ums Geld.

Und zwar um solches, das den betroffenen Menschen des Fluthochwassers in Neuss und Grevenbroich helfen soll. Die Idee zu einer Versteigerungsaktion hatte Jutta Rippe, Initiatorin der Flutopfer-Sammelstelle in der Achimer Fußgängerzone.

Zum Kauf angeboten wurden zwei Hohner Akkordeons. Das eine Instrument trug die Bezeichnung Club 1B Wiener Model, das andere Student IV. In einem guten Gesamtzustand befanden sich beide. Deshalb war das Interesse bei einigen der insgesamt 250 Zuschauer im Publikum schnell geweckt.

Bei der Auktion war Dibaba nur ein Wortführer, der andere war Bürgermeister Rainer Ditzfeld. Beide trieben durchaus gewieft die Preise in die Höhe.

Während Dibaba sich Gebote in Zehn-Euro-Schritten lächelnd verbat („Keinen Kleckerkram, bitte!“), entdeckte Ditzfeld im Publikum Bekannte oder Freunde und animierte sie zum Bieten. Billig war keine Option. Immerhin hatte es schon im Vorfeld der Veranstaltung Gebote gegeben.

Und die waren nicht gering und in einem Fall eindeutig zu hoch für Bieter Wolfgang Mindermann aus Achim, der vor seinen Geboten mit Ehefrau Sigrid Rücksprache hielt und irgendwann passte. Die erste „Quetschkommode“ ging für 680 Euro an den Vorbieter Walter Schmidt nach Schwanewede, die zweite für 480 Euro tatsächlich an Wolfgang Mindermann.

Überraschend kam dann noch ein drittes Akkordeon von einer privaten Spenderin zur Versteigerung: „Der Neupreis liegt bei 1500 Euro“, hieß es. Netter Versuch. Finn-Niklas Gerken ersteigerte das Instrument für 300 Euro.

Yared Dibabas Talente auf der Bühne sind vielfältig. Er kann genauso gut erzählen wie singen oder mimisch Situationen verstärken, aber sein größtes Plus ist die direkte Ansprache und der Kontakt zu seinem Publikum. Damit wusste er in Achim schon einige Male zu begeistern.

Mit seinen „Schlickrutschern“ ergründete er schon fast in der gesamten Republik die sprachlichen Untiefen der Küste, am Donnerstagabend versprach er für Achim „Kuddelmuddel-Unterhaltung op Platt“.

Diese spezielle Kunstgattung ist Yared Dibaba, der in Äthiopien geboren wurde, in der Nähe von Bremen aufwuchs und beim NDR in Hamburg seine berufliche Heimat fand, schon seit seiner Schulzeit vertraut. Seitdem ist Dibaba kein gelegentlicher Schnacker mehr, sondern einer mit professionellem Tiefgang. Dazu gehört der Vortrag des Tüdelband-Liedes, eine von Hamburgs plattdeutschen Hymnen, ebenso wie der Lobgesang auf die „geile Meile St. Pauli“.

Ihr letztes Konzert hatten Dibaba und seine „Schlickrutscher“ vor einem Jahr gegeben. In Achim spielten die Musiker in kleiner Besetzung und deshalb ohne Chor. Letzteren Part übernahm das Publikum und brachte sich damit selber in Stimmung. Dibaba und seine „Jungs“ hätten es bei ihrem konzertanten Neuanfang kaum besser treffen können.

Von Bernd Hägermann

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

Meistgelesene Artikel

Erdbeben in Verden: Experten haben These für heftige Erderschütterungen

Erdbeben in Verden: Experten haben These für heftige Erderschütterungen

Erdbeben in Verden: Experten haben These für heftige Erderschütterungen
BBS in Verden: Mit scharfen Zähnen wie durch Butter

BBS in Verden: Mit scharfen Zähnen wie durch Butter

BBS in Verden: Mit scharfen Zähnen wie durch Butter
Interessenkonflikte und Befangenheit: Vorwürfe gegen CDU-Mann Mattfeldt – er wehrt sich

Interessenkonflikte und Befangenheit: Vorwürfe gegen CDU-Mann Mattfeldt – er wehrt sich

Interessenkonflikte und Befangenheit: Vorwürfe gegen CDU-Mann Mattfeldt – er wehrt sich
Nicht zu viel, nicht zu wenig

Nicht zu viel, nicht zu wenig

Nicht zu viel, nicht zu wenig

Kommentare