Axel Kastner und Elsa Saleyka sind die neuen Majestäten in Baden

Bei der Krönung fließen Tränen

Freudentränen beim König Axel Kastner. - Foto: Hägermann

Baden - Von Bernd Hägermann. Uwe Vahlsing, Chef der Badener Schützen und als solcher Zeremonienmeister der Königsproklamation, erwies sich gestern Mittag bei der Ausrufung der neuen Majestäten als Könner bedeutungsvoller Pausen. Es waren diese kleinen Momente des Schweigens, die eine frohgelaunte Grundstimmung im Festzelt in ein spannungsvolles Knistern verwandelten. Die Anspannung entlud sich direkt nach der Namensnennung des neuen Königs. Der hatte zuvor nicht den Hauch einer Ahnung.

Als Vahlsing den Kreis der möglichen Kandidaten mittels kleiner Andeutungen eingrenzte, nahm Axel Kastner unmittelbar vor der Bühne gerade letzte Einstellung an seiner Digitalkamera vor, um den Jahreshöhepunkt der Badener Schützen für eine kleine Ewigkeit zu bannen. Sobald ihm bewusst geworden war, dass Uwe Vahlsing gerade seinen Namen ausgerufen hatte, war für Axel Kastner kaum noch etwas wie zuvor. Seine Digicam hatte plötzlich jede Bedeutung verloren, denn Kameras und Smartphones richteten sich nun auf ihn. Ehefrau Edeltraut vergoß derweil erste Freudentränen und wurde von diversen Armen umschlossen.

Und auch bei den Damen mit ihrer Königin Elsa Saleyka ging es nicht weniger emotional zu. - Foto: Hägermann

Den neuen Badener Schützenkönig selbst übermannten die Emotionen, eine Mischung aus Fassungslosigkeit und grenzenloser Freude, innerhalb weniger Sekunden. Danach gab es kein Halten mehr. Weder für Kastner noch für das Badener Schützenvolk. Das hing geradezu am königlichen Hals, um seine neue Majestät zu drücken und zu beglückwünschen. Es wurde sehr turbulent bei den Gratulationen von Freunden für einen Freund. Wenige Minuten vorher hatte schon die Proklamation der neuen Badener Schützenkönigin große Sympathiebekundungen ausgelöst. Auch Elsa Saleyka kämpfte nicht mit den Tränen, sondern ließ ihnen freien Lauf. Am Rande beobachteten Ehemann Horst und Sohn Daniel die königliche Szenerie. Horst Saleyka lieferte den mit Abstand trockensten Kommentar für die zwölfmonatige Amtszeit seiner Gattin: „Jetzt geht’s auf Tour.“

Allerdings nie alleine. Denn da sind ja auch noch die Unterstützer des Königspaares. In Baden heißen sie Hofdamen und Ritter. Erste Hofdame ist Roswitha Arndt, zweite Renate Kothe. Das Geleit für König Kastner bilden der erste Ritter Rainer Eggers und Thomas Nagel als zweiter Ritter.

Bei dem Badener Schützenfest gab es diese Ergebnisse: Jugendkönigin wurde Anna Bohlmann. Auf den Plätzen folgten Alexandra Haubrock und Dominik Schote. Die höchste Ringzahl gelang Fabian Zwilling. Schülerkönig darf sich Stella Renz nennen. Den zweiten Platz belegte Laura Wiese. 

häg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schulz schließt große Koalition aus

Schulz schließt große Koalition aus

AfD feiert - SPD am Boden: Die Bilder zum Wahlabend

AfD feiert - SPD am Boden: Die Bilder zum Wahlabend

Erntefest in Martfeld

Erntefest in Martfeld

„Jugend jazzt“ und „Verden frühstückt“

„Jugend jazzt“ und „Verden frühstückt“

Meistgelesene Artikel

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Kommentare