Kreisblatt-Praktikanten erleben Ratssitzung

Beeindruckt, aber auch etwas eingeschüchtert

Achim - „Aus unserer Sicht wirkte die Debatte sowohl beeindruckend als auch einschüchternd zugleich“, beschreiben die 15-jährige Laura Salzmann aus Baden und der gleichaltrige Fynn Schulz aus Bassen ihre spontanen Eindrücke von der Achimer Stadtratssitzung. Es war die erste, die sie miterlebten.

Die beiden besuchen eine zehnte Klasse des Cato Bontjes-van-Beek-Gymnasiums und absolvieren zur Zeit ein Praktikum beim Achimer Kreisblatt.

„Jeder Politiker versuchte mit allen Mitteln seinen Standpunkt zu vertreten“, beobachteten sie. Hauptthema war die Auseinandersetzung über den Nutzen des Kommunalverbunds Bremen-Niedersachsen für Achim (siehe nebenstehenden Bericht). Dazu gab es die größten Meinungsverschiedenheiten zwischen den Ratspolitikern.

Eingeschüchtert waren die jungen Gymnasiasten durch für sie unverständliche Fachausdrücke.

„Uns ist außerdem aufgefallen, dass es einige Politiker gab, die sich sehr oft geäußert haben und einige gar nicht“, schreiben Laura und Fynn. „Ansonsten spielte sich das Verfahren größtenteils so ab, wie wir es uns vorgestellt haben und aus unseren Lehrbüchern kennen.“

ls/fs/la

Mehr zum Thema:

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Spotlight im Rampenlicht

Spotlight im Rampenlicht

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Kommentare