Stadt setzt neues Konzept um

Technik am Autoreifen gegen säumige Schuldner

+
Ventilwächter mit Pfandsiegeln fürs Auto.

Achim - Die Stadt Achim gönnt sich in diesem neuen Jahr drei weitere Ventilwächter, obwohl sie doch schon zwei hat. Wer nun glaubt, dass hier wieder auf Steuerzahlerkosten unnötig die Verwaltungsbürokratie aufgebläht wird, liegt komplett falsch. Ventilwächter sind nämlich kleine technische Aufsätze, die man kapitelfest auf Ventile von Autoreifen montiert und die kurz nach dem Start des Wagens die Luft aus den Reifen entweichen lassen und so das Fahrzeug lahmlegen.

Sinn der Sache: Säumige Schuldner dazu bewegen, endlich ihre Schulden bei öffentlichen Institutionen zu bezahlen, denn der Bürger reagiert am empfindlichsten, wenn es um sein Liebstes, das Auto, geht.

20 mal ist im vergangenen Jahr der Ventilwächter in Achim eingesetzt worden. „Und in 99 Prozent der Fälle war es erfolgreich“, berichten die Achimer Vollstreckungsbeamten Nadine Ehrich und Thomas Böhnke. Da es in Achim weitaus mehr Fälle höchst dringender Zahlungsverpflichtungen gibt, legt sich die Stadt drei weitere dieser technischen Helfer zu. Anschaffungskosten: 500 Euro.

Es ist das vielleicht vorletzte Mittel vor der Zwangsvollstreckung, nachdem Nadine Ehrich und Thomas Böhnke schon mit ihrer Mischung aus Charme und Konsequenz alles Mögliche versucht haben.

Die Stadt treibt dabei für Achim und Thedinghausen ihre eigenen Forderungen zum Beispiel zu Grund- und Gewerbesteuer, Verwaltungsgebühren, Anwohnerbeiträgen, Kindergartengebühren, Bußgeldern oder die anderer Kommunen, ein. Wenn zum Beispiel ein Achimer in Köln falsch parkt, erwischt wird und nicht zahlt, muss das in der Weserstadt eingetrieben werden. Jeden Monat geht es auch 60 mal um Rundfunkgebühren für den NDR.

Gestern verzeichnete die Stadtkasse noch 1700 offene Rechnungsfälle, in 1000 Fällen ging es um Rechnungen der Stadt und immerhin 1,5 Millionen Euro, wie Iris Minne, Leiterin der Stadtkasse, informiert.

2019 drohte die Stadt nach der zweiten Mahnung, und dem Bemühen der ausgebildeten Vollstreckungsbeamten in 3600 Fällen mit der Zwangsvollstreckung. Meistens bewegen sich dann die Schuldner, wenn es ernster wird. Oft aber auch nicht. Dann kommt vielleicht der Ventilwächter oder auch wie 260 mal im Achimer Bereich letztes Jahr die Kontopfändung.

Wie die Stadt bestätigt, sind es oft die gleichen alten Bekannten, die immer wieder schlechte Zahlungsmoral zeigen. Beileibe nicht nur Menschen, die unter Not und Geldmangel leiden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Trecker-Demo in Bremen: Schlepper aus dem Kreis Verden und Heidekreis dabei

Trecker-Demo in Bremen: Schlepper aus dem Kreis Verden und Heidekreis dabei

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Biathlon-Weltcup in Ruhpolding am 17. Januar

Biathlon-Weltcup in Ruhpolding am 17. Januar

Meistgelesene Artikel

Liveticker zur Trecker-Demo: Staus und Blockaden zum Feierabend

Liveticker zur Trecker-Demo: Staus und Blockaden zum Feierabend

Neuheit in Oyten verursacht Chaos: Pestalozzistraße für Elterntaxis gesperrt

Neuheit in Oyten verursacht Chaos: Pestalozzistraße für Elterntaxis gesperrt

Das Vorhaben auf den Kopf gestellt

Das Vorhaben auf den Kopf gestellt

Sanierung statt Pleite

Sanierung statt Pleite

Kommentare