Mit Investitionen Interesse wecken

Kleiner Golfplatz ist nun eine Großbaustelle

+
Eher nach Straßenbau als nach Golfplatz sieht es derzeit in Badenermoor aus. Die Spieler des Kurzplatzes dürfen während der Bauphase auf neun Bahnen des großen Platzes ihre Schläger schwingen und können sich auf einen neuen Platz freuen, dessen Plan auf dem rechten Foto zu sehen ist.

Achim - Als auf überdüngtem Ackerboden in den 90er Jahren der Achimer Golfplatz angelegt wurde, schrien in der leidenschaftlichen Diskussion manche, das sei ein ökologischer Holocaust, obwohl 80.000 Bäume vom Golfclub angepflanzt, seltene Tier- und Pflanzenarten hier heimisch wurden und auch Biotope entstanden. Im Moment erinnert zumindest bei der kleinen Neun-Loch-Anlage nichts mehr an einen Golfplatz.

Die Fläche, auf der auch großzügig Bäume gefällt wurden, gleicht vielmehr einer Großbaustelle mit plattgewalzten Lehm- und Sandflächen. Der kleine Platz wird nämlich völlig neu angelegt.

Die nach Ostern angelaufenen Arbeiten liegen voll im Plan. Demnächst soll das ausgesäte Grün kommen, und bis zum Herbst oder spätestens Frühjahr 2018 soll der neue Golfplatz seine endgültige Form, angenommen haben.

Ein Biotop weicht, ein anderes entsteht

Ein Biotop am Teich wird aufgegeben und durch ein neues ersetzt werden.

Stolze 640.000 Euro legt der Achimer Golfclub für das Vorhaben auf den Tisch, wobei der Kreditgeber Kreissparkasse, 30 weitere Geldgeber und die Mitglieder die Hauptfinanziers sind. Auch ein Wäldchen wurde für das Projektverkauft.

Die gewaltige Investition soll den Verein mit seinen 1200 Mitgliedern, die je zur Hälfte aus dem Raum Achim und dem Raum Bremen kommen, zukunftsfähig machen.

Die Mitgliederentwicklung im Golfsport, der gerne als Seniorensport angesehen wird, ist nämlich insgesamt nicht berauschend. Der Achimer Golfclub, der noch ein leichtes personelles Plus verzeichnet, möchte mit seiner neuen kleinen Anlage interessanter besonders für junge Leute und für Berufstätige werden, die nicht viel Zeit haben. So soll der neue Platz abwechslungsreicher sein und kürzere Wege haben.

Übungsplatz für Anfänger angedacht

Kürzere Wege sind auch beim großen 18-Loch-Platz das Ziel, denn der große Platz mit Wald, Grün, Rehen und Schafen ist zwar idyllisch, aber auch ein Kilometerfresser. Vier bis sechs Stunden dauert die Runde. Spieler sind begeistert, aber stöhnen über die langen Strecken und Zeiten, die sie sich in einer Arbeitswoche kaum leisten können. Kürzere Wege wird es dort aus finanziellen Gründen zunächst aber nur durch den Umbau zweier Bahnen geben.

Weitere Veränderungen dort liegen in der Zukunft ebenso wie ein neuer Übungsplatz mit sechs Bahnen für Kinder und andere Anfänger an der Kreisstraße nach Badenermoor.

Da hier die Bälle von der Straßenseite weg geschlagen werden, muss kein Autofahrer Angst vor einem Golfball haben.

mb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rundballenpresse in Brand geraten

Rundballenpresse in Brand geraten

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Meistgelesene Artikel

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Riverboatparty bis Sansibar

Riverboatparty bis Sansibar

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Autofahrer brauchen weiter viel Geduld

Autofahrer brauchen weiter viel Geduld

Kommentare