Familien in die Innenstadt gelockt

Kinderstadtfest ist auch in abgespeckter Form ein Anziehungspunkt

Der Autoscooter auf dem Achimer Kinderstadtfest erfreute sich auch in diesem Jahr großer Beliebtheit und sorgte für den einen oder anderen „Crash“.
+
Der Autoscooter auf dem Achimer Kinderstadtfest erfreute sich auch in diesem Jahr großer Beliebtheit und sorgte für den einen oder anderen „Crash“.

Achim – Pünktlich um 11 Uhr öffnete das  Achimer Kinderstadtfest am gestrigen Donnerstag seine Türen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn bevor es für die vielen Kinder und deren Eltern auf die kleine Kirmes am Baumplatz zwischen Rathaus und Amtsgericht ging, galt es zunächst einmal die coronabedingten Vorgaben zu erfüllen. Im Klartext: Nur wer genesen, geimpft war oder einen negativen Test vorweisen konnte, der durfte sich ins Getümmel stürzen.

Dass sich da am Eingang mitunter kleine Schlangen bildeten – für die Familien kein Problem. Geduldig warteten die Kinder auf den Einlass und diskutierten in dieser Zeit schon angeregt, was sie denn als erstes in Angriff nehmen wollen. Und das war nicht immer einfach. Zu verlockend war die Auswahl für die Mädchen und Jungen. Neben dem sehr beliebten Bungee-Trampolin waren auch die Kinderschaukel, der Autoscooter und eine große Rutsche ein wahrer Magnet. Auch beim Entenangeln und Dosenwerfen herrschte stets großer Andrang sowie ausgelassene Stimmung, die von diversen Freudenausbrüchen nach tollen Gewinnen begleitet wurde.

Hoch hinaus ging es für die gut gesicherten Kinder bei den Sprüngen auf dem Bungee-Trampolin.

Neben diesen kostenpflichtigen Angeboten gab es aber auch einige freie Möglichkeiten, die ebenfalls hoch im Kurs standen. Die Volleyballer des TV Baden, Basketballer der BG BiBa, Squasher des SC Achim-Baden sowie der Achimer Golfclub waren ebenfalls auf dem Baumplatz vertreten. Bei ihnen konnten die ersten Erfahrungen in den jeweiligen Sportarten gesammelt werden. Das Gute daran: Auch wenn die Kinder keinen Gefallen daran gefunden hatten, gab es trotzdem eine Belohnung in Form eines kleinen Preises.

Kinderstadtfest Verden „Frank und seinen Freunde“

Auf dem Alten Markt zog die Band „Frank und seine Freunde“ die Besucher am Nachmittag sofort in ihren Bann. Auch die Kletterwand war ein richtiger Anziehungspunkt und brachte den einen oder anderen bisweilen an seine körperlichen Grenzen.

Das Warten hat sich gelohnt: Galt das „Zappeltier“, einer der Begleiter von „Frank und seinen Freunden“, zunächst als vermisst, wurde es von den zahlreichen Kindern auf dem Alten Markt lautstark herbeigerufen.

Kulinarisch kamen ebenfalls alle Besucher auf ihre Kosten. Neben Pommes, Bratwurst, Crêpes, Zuckerwatte und vielen anderen Leckereien, war auch der Stand mit selbst gemachten Smoothies ein überaus beliebter Anlaufpunkt. Letztlich bleibt festzuhalten, dass das Achimer Kinderstadtfest, wenn in diesem Jahr auch nur in abgespeckter Form, einmal mehr ein Besuchermagnet für Jung und Alt war.

Newsletter für den Kreis Verden

Im Newsletter unserer Redaktion stellen wir Ihnen aktuelle Inhalte aus dem Landkreis Verden zusammen. Immer samstags um 7:30 Uhr landen auf diese Weise sieben Artikel der vergangenen Woche in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung jederzeit aus dem Newsletter heraus möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Meistgelesene Artikel

Verden: Sabatier-Kunsthalle vor dem Abriss

Verden: Sabatier-Kunsthalle vor dem Abriss

Verden: Sabatier-Kunsthalle vor dem Abriss
Amazon und Stadt fordern Bahn zum Handeln auf: „Mehr Zugkapazitäten für Achim nötig“

Amazon und Stadt fordern Bahn zum Handeln auf: „Mehr Zugkapazitäten für Achim nötig“

Amazon und Stadt fordern Bahn zum Handeln auf: „Mehr Zugkapazitäten für Achim nötig“
Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus
Den Einzug amtlich verpasst

Den Einzug amtlich verpasst

Den Einzug amtlich verpasst

Kommentare