Von Jugendjury initiierte Ausstellung im Rathaus: Junge Leute zeigen ihre Kunst

„Karton-Monster“ hängen ab, „Superhelden“ posieren

+
Besonders bunt und plakativ kommt dieses Kunstwerk von Rike Frenz (14) daher. „Superhelden“, lautet der Titel dieser Malerei, die noch, wie auch die übrigen Arbeiten der Kinder und Jugendlichen, bis zum 27. Mai im Rathaus zu sehen sind und bewertet werden können.

Achim - Die „Karton-Monster“, geschaffen von Erstklässlern der Grundschule Baden, hängen gleich links vom Haupteingang. Knallig-bunt kommen „Alice“ und die „Superhelden“ von Rike Frenz (14) im ersten Obergeschoss daher. Noch bis zum 27. Mai ist die Kunstausstellung der Jugendjury in Achim „von Kindern und Jugendlichen für Kinder und Jugendliche“ im Rathaus zu sehen. Und jeder Betrachter kann sein Lieblingswerk auswählen.

„In vier Alterskategorien werden die besten der insgesamt 56 Bilder am Freitagnachmittag, 27. Mai, prämiert“, informiert Gesa Kaemena vom Fachdienst für Kinder und Jugend bei der Stadtverwaltung. „Denn die Spanne derjenigen, die sich an der Ausstellung beteiligt haben, reicht von 2 bis 17 Jahre und die kann man ja nicht alle in einen Topf packen.“

Amalie Matthes (13) zählt zu den Jugendlichen, die sich mit Kunstwerken an der Ausstellung im Rathaus beteiligen.

Jeweils gesondert bewertet werden nach Kaemenas Angaben die kreativen Leistungen der Kinder bis sechs Jahre, der Sieben- bis Zehnjährigen, der Elf- bis 13-Jährigen sowie der 14- bis 18-Jährigen. Stimmzettel sind neben dem Eingang zur Stadtbibliothek zu finden. Die Kunstwerke hängen über das Erdgeschoss und die Stockwerke des Rathauses verteilt. „Sieben Stunden lang haben die Kinder und Jugendlichen am Freitag nach Himmelfahrt hier alles platziert“, lobt Gesa Kaemena den „doppelten Einsatz“ der jungen Künstler. Die Motive, die sie geschaffen haben, sind sehr unterschiedlich, die dabei gewählte Technik und das verwendete Material weitgehend einheitlich. „Überwiegend wurde gemalt und gezeichnet, vereinzelt auch mit Karton und digital gearbeitet“, berichtet Gesa Kaemena.s

Die Initiative zu der Ausstellung „Deine Kunst ausgestellt!“, freut sich die Verwaltungskraft, sei von der Jugendjury ausgegangen. Vier Jungs und vier Mädchen im Alter von elf bis 15 Jahren mischten darin mit. Kaemena unterstützt die Jury bei ihrer Tätigkeit für die jungen Menschen vor Ort. Und die Lokale Arbeitsgruppe Achim des Landkreises Verden, fügt sie noch an, habe einen finanziellen Beitrag zu der Ausstellung geleistet.

Schon Anfang 2017 soll die nächste Werkschau für junge Kunst folgen. Denn die Achimer Jugendjury hatte sich laut Kaemena um den „Jugendkulturpreis Niedersachsen – Zeit für Ideen“ beworben. Erfolgreich, die Gruppe hat dabei einen der jeweils mit 1.000 Euro dotierten 20 Preise gewonnen. „Dieses Geld können wir gut für das neue Projekt einsetzen.“

mm

Mehr zum Thema:

Mit dem Pappnasen-Express zum Karneval nach Köln 

Mit dem Pappnasen-Express zum Karneval nach Köln 

Kinderkarneval in Twistringen

Kinderkarneval in Twistringen

Tote bei Überschwemmungen in Chile

Tote bei Überschwemmungen in Chile

Bilder der Oscars 2017, die noch lange im Gedächtnis bleiben

Bilder der Oscars 2017, die noch lange im Gedächtnis bleiben

Meistgelesene Artikel

Der Saal brodelt bei dreistündiger Supershow

Der Saal brodelt bei dreistündiger Supershow

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

Kein Bettenhaus ohne B-Plan

Kein Bettenhaus ohne B-Plan

Kommentare