Kaninchenstall in Flammen

Brand in Bierden

+

Achim - Am Mittwochvormittag kam es zu einem Brand in einer Garage in Bierden. Ein darin aufgestellter Kaninchenstall hatte Feuer gefangen.

Ein 80-jähriger Mann hatte innerhalb der Garage einen Kaninchenstall mit einem Propangasbrenner erhitzt, um ihn auf diese Weise zu desinfizieren, wie die Polizei mitteilt. 

Dabei gerieten die Flammen außer Kontrolle und entfachten das über den Kaninchenställen gelagerte Stroh. Der Innenraum der Garage wurde durch das Feuer im weiteren Verlauf stark in Mitleidenschaft gezogen. Sie retteten auch mehr als zehn Kaninchen. Wenige verendeten allerdings durch den giftigen Rauch. Der Schaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. 

Rund 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Bierden, Achim und Uphusen verhinderten einen größeren Schaden an der Garage. Rettungswagen waren vorsorglich ebenfalls am Brandort, kamen aber nicht zum Einsatz, da niemand verletzt wurde.

Mehr zum Thema:

FDP setzt Parteitag mit Beratung des Wahlprogramms fort

FDP setzt Parteitag mit Beratung des Wahlprogramms fort

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Meistgelesene Artikel

Bei Großbrand alles verloren – Spendenaufruf

Bei Großbrand alles verloren – Spendenaufruf

Rathaus-Attacke: Täter wieder auf freiem Fuß

Rathaus-Attacke: Täter wieder auf freiem Fuß

Ganz schön wütend

Ganz schön wütend

Rathaus-Attacke: Täter-Anwalt über die Tat

Rathaus-Attacke: Täter-Anwalt über die Tat

Kommentare