„Jugendkunstkommando“ des Sofa-Vereins macht das Pumpenhaus sehenswert

Im Achimer Freibad lacht jetzt immer die Sonne

+
Sven Dankleff, Johannes Graf und Simay Koro (von links) verwandelten das Achimer Freibad-Pumpenhaus in ein erfrischendes Kunstwerk.

Achim - Im Achimer Freibad lacht die Sonne jetzt das ganze Jahr über – wenn schon nicht vom Himmel, dann jedenfalls vom Pumpenhäuschen. Dieses wurde nämlich von einer Gruppe Jugendlicher und Mitarbeitern des Vereins Sozialpädagogische Familien- und Lebenshilfe ansprechend verschönert.

Kirsten Jäger von der Stadt Achim und Sabine Schulz vom Freibad hatten sich das gewünscht. Auch Materialgeld stellte die Stadt bereit. In Sachen Bildinhalte hatten die jungen Künstler freie Wahl, jedoch sollte alles zum Schwimmbad passen.

Und so machten sich die Kunstpädagogen Sven Dankleff und Johannes Graf sowie Jan Henning Göttsche von SoFa mit den Jugendlichen Simav Koro (12 Jahre), Diyar Kurt (11), Arnold Hesse (17), Richard Haas (21) und weiteren jungen Leuten vom Jugendtreff an die Arbeit, um dem Pumpenhäuschen neuen Glanz zu verleihen.

Eine Sonne mit Sonnenbrille ist nun zwischen dem türkisen Schriftzug „Freibad Achim“ zu sehen. Auf den anderen Seiten befinden sich Patrick und Spongebob sowie Schriftzüge vor leuchtend blauem Horizont.

Die Aktion trotzte zwar regelmäßigen Schauern, doch die Jugendlichen wünschen sich mehr solcher Aktionen. Wände gebe es ja noch einige.

Verschönern öder Flächen

und Kurztrip-Angebote

Das Achimer „Sofa-Jugendkunstkommando“ (JKK) wird als spezifisches Angebot für alle Interessierten im Alter von 12 bis 18 Jahre projektbezogen angeboten. Jeweils zwei Fachkräfte gewährleisten künstlerische und kunstpädagogische Begleitung.

Das JKK gestaltet den öffentlichen Raum im Stadtgebiet Achim. Dafür werden den Jugendlichen grundlegende organisatorische und künstlerische Fähigkeiten vermittelt.

Schulen und andere Einrichtungen wird Zusammenarbeit angeboten, um nachhaltige Lösungen für beschmierte oder ungenutzte Flächen zu schaffen.

Des Weiteren erhalten die Jugendlichen die Möglichkeit, Kurztrips in andere Städte zu unternehmen, um dort mit anderen Künstlern in Austausch zu kommen und auch zusammen zu arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Lautes Gebrüll im Gericht: „Mann, die da waren das!“

Lautes Gebrüll im Gericht: „Mann, die da waren das!“

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

Kommentare