Im Bereich Autobahnanschluss Achim-Ost

Jede Woche fliegen zwei Beutel Müll aus dem Autofenster

+

Achim - Scheibe runterdrehen und raus die Säcke! Eine spezielle Art von Mülltourismus pflegt ein Autofahrer, der regelmäßig auf der Landesstraße 156 unterwegs ist.

Seit Jahren schon werfe jemand jede Woche zwei Beutel mit Abfall im Bereich der Autobahn-Anschlussstelle Achim-Ost aus dem Wagen heraus auf die Seitenstreifen oder Verkehrsinseln, berichtet Christian Erdmann, Leiter der Straßenmeisterei Oyten, von einer seltsamen Angewohnheit. Immer wieder, „meistens montags“, fänden er und seine Mitarbeiter die mit Gartenabfällen oder Kleintiermist gefüllten durchsichtigen Müllbeutel.

„Dafür gibt es doch grüne Tonnen“, wundert sich Erdmann. Der Täter, der die wilde Entsorgung vermutlich auf dem Weg zur Arbeit erledige, sei bis heute nicht bei seinem illegalen Treiben ertappt worden, bedauert er. Doch das soll sich ändern.

An Fundorten der Beutel hat die Straßenmeisterei nun kleine Holzpfähle mit einem Infoblatt angebracht, mit deren Hilfe der Müllfrevler überführt werden soll. Autofahrer, die den geübten Beutelwerfer beobachten, werden gebeten, sich bei der Behörde in Oyten oder auch bei der Achimer Polizei, Telefon 04202/9960, zu melden.

mm

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Meistgelesene Artikel

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

Kein Bettenhaus ohne B-Plan

Kein Bettenhaus ohne B-Plan

25-Jährige im Bus der Linie 711 belästigt

25-Jährige im Bus der Linie 711 belästigt

Kommentare