Stadt setzt auf Geschwindigkeitsreduzierungen im Lärmaktionsplan

Je schneller, desto lauter

Die Autobahnen wie die A 27 verursachen einen erheblichen Geräuschpegel. Foto: Schmidt
+
Die Autobahnen wie die A 27 verursachen einen erheblichen Geräuschpegel.

Achim - Von Sandra Bischoff. Umgebungslärm soweit wie möglich zu verhindern oder zumindest zu mindern – das ist das erklärte Ziel des Lärmaktionsplans, den die Stadt erstmals 2012 aufgelegt hat. Nach einer EU-Umgebungslärmrichtlinie ist sie nun verpflichtet, die dritte Stufe des Konzepts aufzustellen. Der Ausschuss für Wirtschaft, Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr befasst sich am Dienstag, 9. Juni, um 17 Uhr, im Ratssaal mit dem Thema.

„Die Lärmbelastungen sind weiterhin geschwindigkeitsabhängig. Mit höheren Geschwindigkeiten nehmen diese zu. So beträgt zum Beispiel der Unterschied zwischen 30 und 50 km/h etwa 2,5 dB(A)“, heißt es in den Ausführungen zum Lärmaktionsplan. Im Stadtgebiet gilt innerorts die Regelgeschwindigkeit von 50 km/h. In der zweiten Stufe des Lärmaktionsplans wurde auf der Obernstraße und auf der Brückenstraße in Teilabschnitten im Bereich von Kitas und Schulen zu deren Öffnungszeiten von 7 bis 18 Uhr das Tempo auf 30 km/h reduziert. In der Lärmkartierung 2017 ist zudem Tempo 30 ganztags an der Uphuser Heerstraße westlich der A 1 berücksichtigt.

Außerdem wurden die Fahrbahnen auf der A 27, der L 158, L 156 und L 167 saniert, um den Lärm einzudämmen. An der A1 und der   L 156 an der Einmündung Steuben-Allee wurden zudem Lärmschutzwände oder -wälle errichtet.

Außerhalb des Stadtgebiets gelten die Höchstgeschwindigkeiten von 70 km/h und darüber. Auf den Autobahnabschnitten der A1 sowie der A 27 zwischen der AS AchimNord und der östlichen Stadtgrenze gibt es keine Geschwindigkeitsbeschränkungen; dort rechnet die Stadt mit maximalen Höchstgeschwindigkeiten von 130 km/h für Autos sowie 80 km/h für Lastwagen. Der westliche Abschnitt der A 27 ist auf 120 km/h für Autos beschränkt.

„In der nun erstellten dritten Stufe des Lärmaktionsplans wurden die vorher genannten Maßnahmen berücksichtigt und auf ihre Wirkung hin überprüft sowie in ein integriertes Gesamtkonzept, in dem das Vorgehen und die Aktivitäten der Stadt Achim für die nächstenfünf Jahre konkretisiert werden, überführt“, heißt es in der Beschlussvorlage weiter.

Als konkrete Hauptmaßnahmen für die Zukunft gehen daraus in erster Linie weitere Geschwindigkeitsreduzierungen hervor, erklärt Verkehrsplaner Stefan Schuster. An den Straßen Am Schmiedeberg / Obernstraße, im bebauten Bereich der Brückenstraße, an der Obernstraße / Bremer Straße zwischen Gieschenkreisel und Bierdener Kämpe sowie an der Uphuser Heerstraße zwischen Fahrenheitstraße und Uphuser Dorfstraße soll künftig Tempo 30 gelten. Eine Reduzierung auf 50 km/h ist in Teilen für Badener Holz / Roedenbeckstraße angedacht. Auch die A 1 und A 27 sollen in Abschnitten nicht von Geschwindigkeitsreduzierungen verschont bleiben.

Als weitere Maßnahmen sieht die dritte Stufe des Lärmaktionsplans auch Reduzierungen von Fahrbahnquerschnitten durch das Anlagen von Parkstreifen oder Radverkehrsanlagen sowie weitere Fahrbahnsanierungen vor. „Mit allen kurz- und mittelfristig empfohlenen Lärmminderungsmaßnahmen können ungefähr 1 200 Einwohner, die erhöhten Lärmbelastungen ausgesetzt sind, entlastet werden“, teilt Schuster mit.

Die EU-Umgebungslärmrichtlinie fordert außerdem, dass sowohl strategische Lärmkarten als auch Aktionspläne öffentlich zugänglich gemacht werden müssen. Die Öffentlichkeit soll nicht nur informiert werden, sondern auch die Möglichkeit zur Mitwirkung erhalten. Die Ergebnisse der Mitwirkung sollen bei der abschließenden Festlegung der geplanten Maßnahmen berücksichtigt und die Öffentlichkeit über die getroffenen Entscheidungen abschließend informiert werden.

Die Stadt plant die Öffentlichkeitsbeteiligung zur dritten Stufe des Lärmaktionsplanes für das dritte Quartal dieses Jahres. Den danach gegebenenfalls noch zu überarbeitenden Entwurf muss der Rat beschließen, erst dann tritt der Aktionsklan in Kraft.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Rückkehr nach Mallorca - ein Erfahrungsbericht

Rückkehr nach Mallorca - ein Erfahrungsbericht

Schöne Picknick-Plätze in Deutschland

Schöne Picknick-Plätze in Deutschland

Wie man Backups und Datenumzüge meistert

Wie man Backups und Datenumzüge meistert

Mit der App auf Motorrad-Tour

Mit der App auf Motorrad-Tour

Meistgelesene Artikel

Koks und Gras machen ihnen großen Spaß

Koks und Gras machen ihnen großen Spaß

Sogar Tennis-Ikone Rittner verstummte

Sogar Tennis-Ikone Rittner verstummte

Die duftende Königin

Die duftende Königin

Kampf um gleiche Rechte im Verein

Kampf um gleiche Rechte im Verein

Kommentare