Investitionen in Achims gesunde Wirtschaftsstruktur / Stadt wächst weiter

16 Hektar verkauft und sieben Millionen ausgegeben

+
Jungheinrich erweitert die Stapler-Vertriebsniederlassung um neue Fahrzeughallen.

Achim - Das ist schon phänomenal: Achim hat in diesem Jahr wieder seine Einwohnerzahl um 500 auf 31 620 gesteigert. Mehrere Neubaugebiete, das gute soziale und kulturelle Angebot und die gesunde Arbeitsplatzstruktur der Klein-stadt am Rande Bremens ziehen Menschen hierher und lassen sie bleiben.

Bei der Gewerbeansiedlung und der Schaffung neuer Arbeitsplätze sind die großen Wachstumsjahre allerdings vorbei und ist das Riesenprojekt Achim-West, 100 Hektar Gewerbefläche am Bremer Kreuz, noch in weiter Ferne.

Etwas über sieben Millionen Euro wurden dieses Jahr in gewerbliche Bauvorhaben investiert gegenüber acht Millionen in 2014, 15 Millionen in 2013 und 52 Millionen Euro in 2012.

Zehn Neubauten und zwölf An-, Aus- und Umbauten waren es in diesem Jahr.

Die Statistik belegt, dass es regelmäßig eine große Fluktuation in der Wirtschaft gibt, wobei die sich oft bei Kleinbetrieben abspielt.

209 Gewerbeanmeldungen standen im ausgehenden Jahr 192 Gewerbeabmeldungen und 153 Ummeldungen gegenüber.

Achims Wirtschaftsförderer Martin Balkausky berichtet, dass dieses Jahr in Achim insgesamt 16 Hektar Gewerbefläche verkauft worden sind, wobei der Verkauf an die Firma Log4Real mit 8,2 Hektar den Löwenanteil ausmacht. Für das riesige Logistikzentrum, für das 400 Arbeitsplätze versprochen werden, sucht das Unternehmen noch nach Firmenmietern. Gutachten sollen noch die Lärmauswirkungen es erheblichen Lkw- und Pkw-Verkehrs durch die Neuansiedlung untersuchen. Das Großprojekt soll 2016 realisiert werden.

Über neun Hektar Gewerbeflächen verhandelt die Stadt derzeit mit Interessenten. Eine Ansiedlung einer IT-Firma auf 8000 Quadratmetern mit 50 Arbeitsplätzen ist nach Aussagen des Wirtschaftsförderers schon ganz konkret.

Unterhalb dieser größeren Ansiedlungen gibt es Erweiterungen an bestehenden Unternehmen wie bei den Firmen Jungheinrich und Heylo im Gewerbepark Uesen oder Umzüge wie den der Firma Ficontec vom Desmapark in eine ehemalige Lagerhalle einer Speditionsfirma am Rehland.

Die Wirtschaftsförderung der Stadt pflegt eine interne Datenbank zu freien Gewerbeflächen und -immobilien in Achim. Diese Datenbank fließt in die Gespräche mit Unternehmen ein, die sich in Achim in bestehenden Immobilien ansiedeln oder sich verlagern wollen.

Die geringe Arbeitslosenquote und das ausgewogene Verhältnis von Aus- und Einpendlern zeigen, dass Achims Wirtschaftsstruktur recht gesund ist.

mb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Meistgelesene Artikel

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Kommentare