„Ich trete 2021 wieder an“

Ditzfeld will bei nächster Bürgermeisterwahl erneut kandidieren

+
Bürgermeister Rainer Ditzfeld zeigte den jungen Besuchern vom Kreisblatt auch den Ratssaal. Von links: Svea Helmke, Leonora Büttner, Isabelle Gärtner und Max Ehmann.

Achim – „Jeder Tag ist eine Herausforderung. Es passiert ständig etwas Neues, auf das ich reagieren muss“, sagt Bürgermeister Rainer Ditzfeld. „Ich finde diese Aufgabe spannend.“ Und deshalb wolle er bei der Bürgermeisterwahl 2021 wieder antreten.

Das verriet Ditzfeld im Gespräch mit den vier Kindern, die am „Zukunftstag“ beim Achimer Kreisblatt zu Gast waren und das Stadtoberhaupt besuchten. Aber Isabelle Gärtner und Leonora Büttner aus dem fünften Jahrgang des Cato-Bontjes-van-Beek-Gymnasiums und die dortige Sechstklässlerin Svea Helmke sowie Max Ehmann aus einer sechsten Klasse der IGS Achim erfuhren bei dem Abstecher ins Rathaus noch eine ganze Menge mehr.

Der Bürgermeister ist Chef von knapp 500 Mitarbeitern der Stadtverwaltung und angegliederter Aufgabenbereiche. „Die meisten Kräfte sind in den städtischen Kindertagesstätten beschäftigt.“

Der 2014 von den Bürgern mit großer Mehrheit ins Amt gewählte Ditzfeld ist oberster Repräsentant Achims. Kontaktpflege sei ihm wichtig, sagte er. „Mir liegen Unternehmen und der Einzelhandel sehr am Herzen und ich versuche, zwei bis drei Betriebe pro Monat zu besuchen.“

Anders als viele glauben, ist der Bürgermeister aber keineswegs allmächtig. 38 gewählte, ehrenamtlich tätige Ratsmitglieder entscheiden über die Belange der Stadt, etwa über Kindergärten oder Baufragen. Der Bürgermeister hat nur die 39. Stimme.

Achim sei eine der Boomstädte in Niedersachsen, berichtete Ditzfeld noch, es wachse um knapp 1 000 Bürger pro Jahr. Die Einwohnerzahl liege nun bei gut 32 000.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Jahrestagung der Preisrichter für Rasse- und Ziergeflügel 

Jahrestagung der Preisrichter für Rasse- und Ziergeflügel 

Kreisjugendfeuerwehrtag in Luttum

Kreisjugendfeuerwehrtag in Luttum

Freilichtbühne Holtebüttel: „Ein Mörder steht im Walde“

Freilichtbühne Holtebüttel: „Ein Mörder steht im Walde“

Benefizturnier des Vereins „Hafensänger & Puffmusiker“

Benefizturnier des Vereins „Hafensänger & Puffmusiker“

Meistgelesene Artikel

Bürgermeister-Stichwahlen: Die Ergebnisse aus Stuhr, Oyten und Verden 

Bürgermeister-Stichwahlen: Die Ergebnisse aus Stuhr, Oyten und Verden 

Notruf geht komplett nach hinten los: 32-Jähriger landet am Ende selbst in Haft

Notruf geht komplett nach hinten los: 32-Jähriger landet am Ende selbst in Haft

Aggressives und uneinsichtiges Verhalten: Drei Männer landen in Zellen

Aggressives und uneinsichtiges Verhalten: Drei Männer landen in Zellen

Vereint bei der guten Sache

Vereint bei der guten Sache

Kommentare