Polizei bricht Wagen auf

Hund aus überhitztem Auto befreit - Verfahren gegen Halter eingeleitet

Achim - heiße Temperaturen und nur wenig Frischluft: Ein Hund, der am Samstag in Achim in einem Auto sitzen musste, wurde von der Polizei aus seiner Lage befreit.

In der Mittagszeit wurde die Achimer Polizei zu dem Fahrzeug gerufen, in dem der Schäferhund bei minimal geöffneten Fenstern gehalten wurde, heißt es in einer Meldung der Polizei.

Ein Fahrzeughalter war zunächst nicht zu erreichen, sodass die Polizeibeamten das Fahrzeug öffneten, um dem Tier das Verharren in der Hitze im Fahrzeug zu ersparen. 

Gegen den Fahrzeughalter wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, berichtet die Polizei abschließend.

Lesen Sie auch:

US-Forscher zeigen auf, wie schnell Autos zu Hitzefallen werden

So schnell droht der Hitzetod - Zeitleiste und Notfall-Tipps

Rubriklistenbild: © kom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL im Test

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL im Test

GroKo konzentriert sich nach Bayern-Debakel auf Hessen-Wahl

GroKo konzentriert sich nach Bayern-Debakel auf Hessen-Wahl

Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort

Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort

Meistgelesene Artikel

Applaus für alle beim Überqueren der Ziellinie beim Schloss-Erbhof-Lauf

Applaus für alle beim Überqueren der Ziellinie beim Schloss-Erbhof-Lauf

Quite Chacco kommt bei 135. Elite-Auktion in olympische Hände

Quite Chacco kommt bei 135. Elite-Auktion in olympische Hände

Motorradfahrer stirbt Mittwoch in Verden-Eitze an der Unfallstelle

Motorradfahrer stirbt Mittwoch in Verden-Eitze an der Unfallstelle

Realbrandanlage nahe der FTZ in Betrieb genommen

Realbrandanlage nahe der FTZ in Betrieb genommen

Kommentare