„Heißer Achimer“ wird in der Herbergstraße ermittelt / Tombola, BMW-X1-Wochenende, süße Socken, Glühwein und mehr

Nikolauslauf 2015 startet am 11. Dezember

+
Hier beim Eiscafé an der Herbergstraße starten die Teilnehmer des 7. Achimer Nikolauslaufs. Dabei geht es um den Titel „Heißer Achimer 2015“. Vorjahressieger Larne Sprenger (rechts) ist gespannt, wer sein Nachfolger wird. Weiter auf dem Bild, von links: Helmut Hornig, der die traditionelle Achimer Veranstaltung wieder vorbereitet, Marketing-Chefin Monique Huntemann vom Hauptsponsor Autohaus Cloppenburg und Nikolauslauf-Schiedsrichter Harry Kurth.

Achim - Nicht direkt am Nikolaustag, sondern erst am Freitag, 11. Dezember, startet in der Herbergstraße der mittlerweile siebte Benefiz-Niko-lauslauf um den Titel „Heißer Achimer“.

Ab 15 geht es los. Zum Teilnehmerfeld zählen wie gewohnt einige mehr und einige weniger bekannte Achimer Persönlichkeiten – natürlich in Nikolaus-Kleidung. Sie zahlen jeweils ein Startgeld.

Publikum zum Anfeuern ist herzlich willkommen, wenn die Läufer nach Einzelstarts die Herbergstraße hinauf und hinunter rennen. Dabei balancieren sie in Gläsern den Punsch namens „Heißer Achimer“ auf einem Tablett und müssen versuchen, möglichst wenig Flüssigkeit zu verschütten.

Als penibler Schiedsrichter bei dem vergnüglichen Wettbewerb fungiert wieder Harry Kurth von den Eumeln des TSV Achim.

Zum Rahmenprogramm gehören der von Getränke Ahlers gesponserte Glühweinausschank und eine Tombola mit vielen kleineren und etwas größeren Gewinnen – alle bereit gestellt von der Achimer Geschäftswelt. Eine Bäckerei spendiere zudem 100 frische Berliner, teilte Helmut Hornig als Organisator auch dieses 7. Nikolauslaufs mit.

Hauptpreis ist die Ausfahrt in einem neuen BMW X1-Geländewagen. Den übergibt für ein Wochenende das Autohaus Cloppenburg dem Gewinner. Insgesamt 300 Tombolalose gibt es. Die Ziehung folgt nach Ende des Laufs und der Siegerehrung gegen 17.15 Uhr.

Auch an die kleinen Zaungäste ist gedacht. Es soll eine Leine über die Straße gespannt werden, an der mit Süßigkeiten gefüllte Socken hängen. Die Läufer werden diese im Sprung erhaschen ren und den Inhalt an Kinder verteilen.

Sämtliche Einnahmen aus Glühweinverkauf, Startgeld und Losverkauf kommen wieder gemeinnützigen Aktivitäten zu Gute.

Erlös für Flüchtlingshelfer

und Feuerwehrjugend

Unterstützt werden dieses Mal je zur Hälfte die Bierdener Jugendfeuerwehr und die bei der Achimer Bürgerstiftung ehrenamtlich für Flüchtlinge Engagierten. Hier fallen immer wieder nicht geringe Kosten etwa für Fahrten zu Behörden und anderen Zielen an. Die Jugendfeuerwehr steht im Übrigen Spalier an der Laufstrecke und spendet Licht

Im vorigen Jahr wurden rund 1100 Euro erlöst, berichtet Hornig, der Vater dieser mittlerweile schon traditionellen Achimer Vorweihnachtsveranstaltung.

Er erinnerte im Pressegespräch an aus früheren Erlösen finanzierte Spielgeräte auf dem Alten Markt. Weil die damalige Stadtverwaltung mit dem Planen und Aufstellen zunächst nicht vorankam, hätten die Geräte erst nach längerer Zeit beschafft und montiert werden können, obwohl das Geld früh bereit lag.

Anfangs hätten viele noch gelacht über Hornigs Idee eines Nikolauslaufs um den Titel „Heißer Achimer“, erinnerte sich Bürgermeister Rainer Ditzfeld.

Mittlerweile habe sich daraus „eine richtig schöne Achimer Weihnachtsgeschichte“ entwickelt, die kaum noch wegzudenken sei. Wenn Privatpersonen so etwas auf die Beine stellten, um die Innenstadt zu beleben, könne man das nicht hoch genug bewerten, lobte Rainer Ditzfeld.

la

Mehr zum Thema:

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Meistgelesene Artikel

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Täglich Wein und Bier für Patienten erster Klasse

Täglich Wein und Bier für Patienten erster Klasse

Kommentare