Schäferin: „Sinnstiftende Arbeit“

Schafe auf Bestellung: 500 Heidschnucken grasen in der Heide am Ellisee

Grau gehörnte Heidschnucken und braune Burenziegen befreien den Sandtrockenrasen von störendem Bewuchs, angeleitet von Schäferin Sabine Klatt und ihren Hütehunden.
+
Grau gehörnte Heidschnucken und braune Burenziegen befreien den Sandtrockenrasen von störendem Bewuchs, angeleitet von Schäferin Sabine Klatt und ihren Hütehunden.

Was tun, wenn man gerade partour keine eigenen Schafe zur Hand hat, ihre Fähigkeiten aber benötigt werden? Dann kommt Schäferin Sabine Klatt und schafft Abhilfe.

Achim – „Am Ellisee grasen ganz viele Heidschnucken. Die haben wir da mindestens zehn Jahre lang nicht gesehen“, erzählt ein Ehepaar beim Besuch der Zeitung, der Mann zeigt ein von ihm mit der Smartphone-Kamera gemachtes Foto zum Beweis vor. Die aus der Lüneburger Heide bekannten Heidschnucken schlagen sich plötzlich und unerwartet in Achim den Magen voll? Eine kleine Sensation? Nicht wirklich.

„Nein, wir kommen nicht aus der Lüneburger Heide, sondern aus Langwedel-Nindorf“, stellt Schäferin Sabine Klatt beim überraschenden Vor-Ort-Besuch des Reporters im Naturschutzgebiet „Sandtrockenrasen Achim“ auf Nachfrage klar. Und sie sei mit der Hüteherde ihres Bruders Jörk Hehmsoth jedes Jahr dort. „Seit 2014 mache ich das jetzt schon.“

„Meist im Herbst, manchmal auch schon im Spätsommer, ist unsere Hüteherde für zwei Wochen hier im Einsatz“, erzählt die mit einem ausladenden Regenmantel vor Wind und Wetter geschützte Schäferin, die den typischen Hirtenstab in der Hand hält. „Wir sind vom Landkreis Verden beauftragt, das Gebiet rund um den Ellisee regelmäßig abzugrasen.“

Jjeden Tag für sechs bis acht Stunden auf den heideartigen Flächen

Sie treibe die Herde jeden Tag für sechs bis acht Stunden über die heideartigen Flächen. Denn diese sollen in ihrem ursprünglichen Zustand erhalten bleiben, da das Areal seltene Pflanzen beherbergt und Rückzugsgebiet für vom Aussterben bedrohte Tierarten ist. „Die Schafe und Ziegen sind hier, um die Aufwüchse von Bäumen zu verbeißen und die Heide zu pflegen“, erläutert Klatt. „Das größte Problem ist die Traubenkirsche, da diese sich recht schnell ausbreitet. Da müssen wir immer ran.“

Das Wichtigste aus dem Landkreis Verden: Immer samstags um 7:30 Uhr in Ihr Mail-Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

Am späten Nachmittag haben die fast pausenlos fressenden Vierbeiner ihr Tagwerk erfüllt. Dann treibt sie die Schäferin, unterstützt von ihren Hütehunden, in einen durch einen Elektrozaun geschützten Pferch, wo die „400 bis 500 grau gehörnten Heidschnucken, reinrassig, und einige braune Burenziegen“ auch die Nacht verbringen. Am nächsten Morgen kommt Klatt mit den beiden Hunden wieder vorbei, um das Gatter zu öffnen und die schon wartenden hungrigen Bewohner auf neue Weidegründe zu führen.

„Wir werden ebenfalls vom Landkreis Rotenburg angefordert“

Die Herde verrichtet bei ihren gelenkten nahrhaften Streifzügen offenbar gute Arbeit, aber nicht nur auf wertvollen Flächen von Ottersberg bis Dörverden. Auch darüber hinaus sind die gründlichen Pflanzenfresser „das ganze Jahr über“ gefragt. „Wir werden ebenfalls vom Landkreis Rotenburg angefordert“, berichtet Klatt.

Insgesamt lebten auf dem Hof Hehmsoth 1200 bis 1300 Tiere mit Nutzen für mehr als „nur“ die Naturpflege. „Es geht auch um den Deichschutz an Aller und Weser.“

Klatts Herde kommt auf ihr Rufzeichen hin näher. Zwei Hütehunde, die Border Collies Ina und Hector, bewachen die Pflanzenfresser aufmerksam, passen auf, dass kein Schaf, keine Ziege auf Abwege gerät, und machen Nachzüglern auch schon mal Beine. Auch beim Schutz vor Wölfen gelten Herdenschutzhunde als eine gute Wahl. Zwischendurch kommen die Hündin und der Rüde neugierig auf den Zeitungsreporter zugerannt. „Mit denen kann man richtig reden, die sind sehr schlau“, sagt Sabine Klatt, die lange „drinnen gearbeitet“ hat und froh ist, nun einem Job mit viel Bewegung an frischer Luft und mitten in der Natur nachzugehen. „Das ist Arbeit, die Sinn stiftet.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Die Reißleine gezogen

Die Reißleine gezogen

Die Reißleine gezogen
Schlangen an Verdener  Impfstellen

Schlangen an Verdener Impfstellen

Schlangen an Verdener Impfstellen
Die Freiheit aus der Teststation

Die Freiheit aus der Teststation

Die Freiheit aus der Teststation
Gewerbegebiet Verden:<br/>67. 000 Quadratmeter<br/> für Bremer Konzern

Gewerbegebiet Verden:
67. 000 Quadratmeter
für Bremer Konzern

Gewerbegebiet Verden:
67. 000 Quadratmeter
für Bremer Konzern

Kommentare