„Haste Töne“: Auftaktkonzert 2016 im Kasch bringt Publikum toll in Stimmung

Irish Bastards rocken Saal

+
Die Irish Bastards zogen das Tempo an, und schon rockten die Besucher kräftig ab.

Achim - Die Besucher im großen Saal rockten bald ab. Zum Auftakt der diesjährigen Konzertreihe „Haste Töne“ im Kulturhaus Alter Schützenhof (Kasch) hatte das Team um Susanne Groll die Band „Irish Bastards“ eingeladen. Von Titel zu Titel steigerten die Hamburger Musiker nicht nur das Tempo, sondern auch die Stimmung im Publikum.

In einem zweieinhalbstündigen Programm brachten die Irish Bastards ohne Pause traditionellen Irish Folk, wobei so mancher Klassiker nicht fehlte. Die Zuhörer gingen am Samstagabend voll mit.

Die Aufforderung zum Tanzen war durch den mitreißenden Rhythmus nur noch eine Formsache. Kaum einer konnte dem musikalischen Angriff auf die Bewegungsmuskulatur widerstehen. Immer wieder forderten die Musiker das Publikum auf, den Takt mit zu klatschen, Refrains mit zu singen oder auch als Chor die Band zu begleiten.

Irish Folk, teilweise mit schwindelerregender Geschwindigkeit von den Irish Bastards gespielt, ist nicht nur ein Hörgenuss. Auch die Bühnenshow der Gruppe ist mitreißend.

Zuallererst fällt Ian Mardon (Fidel) auf. Keine Miene verziehend, spielt der studierte Geiger mit einem atemberaubenden Tempo sein Instrument. Detlev Gödicke, ebenfalls studierter Musiker, lässt die Finger über das eigens für ihn abgestimmte Akkordeon „Irish Explosion“ fliegen. Jörg Nau am Schlagzeug ist mit seiner rauen Stimme für die harten Töne zuständig. Oliver Giese am Bass macht mit Nau zusammen enormen Druck nach altem Rockstil. Sänger Ralf Lübcke an der akustischen Gitarre ist die musikalische Ergänzung, er interagiert mit dem Publikum.

Als am Ende des Konzerts Ian Mardon auf seiner Fidel „Orange Blossom Special“ spielte und dann gemeinsam mit dem Publikum „Knocking on Heaven's Door“ gesungen wurde, waren alle restlos begeistert.

Tanzend, singend und klatschend feierten und genossen die Gäste den irischen Abend. Susanne Groll ging es nicht anders: „Die sind hoffentlich in zwei Jahren wieder hier.“

hem

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Schlaumeier tauscht Verkehrsschilder aus

Schlaumeier tauscht Verkehrsschilder aus

Feierabend-Markt: „Ich sitze hier beim Wein und warte auf die Achimer“

Feierabend-Markt: „Ich sitze hier beim Wein und warte auf die Achimer“

19-Jährige prallt unangeschnallt frontal gegen Baum

19-Jährige prallt unangeschnallt frontal gegen Baum

Kommentare