Jetzt anmelden für den I-Run am 1. Mai im Achimer Gewerbepark

Großer Volkslauf für alle

Start zum „I-Run“. Er richtet sich an alle, an sportlich ambitionierte Läufer wie an Familien. Foto: I-Run

Achim - Der inklusive Volkslauf „I-Run“ startet am 1. Mai wieder im Gewerbegebiet Achim-Uesen. Jeder ist willkommen, egal ob jung, alt, klein, groß, behindert, nicht behindert, egal welcher Nationalität. Allein die Lust am Laufen und Walken zählt. Viele laufen, weil sie einen Ausgleich zum Job brauchen oder die sportliche Herausforderung suchen. Wer beim „I-Run“ mitmacht - das „I“ steht für Inklusion - setzt neben sportlichen Ambitionen auch ein gesellschaftliches Zeichen.

Anders als bei Marathons steht bei diesem vielfältigen Lauf mit verschiedenen Distanzen das sportliche Miteinander im Mittelpunkt. „Der ‚I-Run’ ist ein Volkslauf für eine offene Gesellschaft, gegen Ausgrenzung und Intoleranz“, erklärt Heiko Bergmann aus dem Organisationsteam. „Hier wird keiner ausgeschlossen oder diskriminiert.“

Ergänzend fügt der 49-Jährige hinzu: „Inklusion meint Vielfalt, in der jeder die Chance hat, sein Leben zu gestalten.“ Bezogen auf den ‚I-Run’ bedeutet dies, Laufmöglichkeiten für alle anzubieten: Der 10-km-Lauf findet auf vermessener Strecke statt, er ist bestenlisten-fähig und richtet sich an sportlich ambitionierte Läuferinnen und Läufer. Dann gibt es noch den 5-km-Lauf und die Staffeln, bei denen es in erster Linie um den Spaß an der Sache geht. „Wir haben auch einen Kinderlauf sowie erstmals die Startmöglichkeit für Nordic Walker“, stellt er fest.

Heiko Bergmann ist selbst begeisterter Marathonläufer, engagiert sich seit Jahren in der Stiftung Waldheim Cluvenhagen für ein inklusives Miteinander auf Augenhöhe und sorgt zusammen mit vielen anderen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern vom TSV Achim, TV Baden und nicht zuletzt TSV Uesen dafür, dass der von der „Aktion Mensch“ unterstützte „I-Run“ seit Jahren ein großes Lauf-Event für alle ist.

Neben der sportlichen Herausforderung geht es beim vierten „I-Run“ quer durch den Gewerbepark auch darum, sich kennenzulernen, gegenseitig Vertrauen aufzubauen und gemeinsam etwas zu erleben.

„Wir haben jedes Jahr eine Super Stimmung, auch ohne Alkoholausschank“, berichtet Heiko Bergmann. „Die Anwohner feuern die Läufer an, und es gibt ein buntes Rahmenprogramm mit Bühne, DJ und mit ‚Star-Moderator’ Werner Momsen.“ Werner Momsen, die aus Funk und Fernsehen bekannte Puppe, von Detlef Wutschik gespielt, wird auch in diesem Jahr mit pointiertem Sprachwitz die einzelnen Läufe fachmännisch kommentieren. Schirmherr des „I-Run“ ist der Achimer Bürgermeister Rainer Ditzfeld. Die Grünen haben sich für den Staffellauf angemeldet, und Fritz-Heiner Hepke, Vorsitzender der SPD Achim, ist einer von vielen Streckenposten.

Interessierte haben die Möglichkeit, sich bis zum 25. April unter www.i-run-achim.de anzumelden. Man kann sich auch am 1. Mai, den Veranstaltungstag selbst, anmelden, aber Heiko Bergmann empfiehlt die Onlineanmeldung im Vorfeld. Man spart Nachmeldegebühren und Wartezeit.

Die Startgebühr beträgt fünf Euro beim 5-km-Lauf und Nordic Walking, sieben Euro beim 10-km-Lauf und 20 Euro pro Staffel beim Staffellauf. Der Kinderlauf ist kostenenlos.

Mehr zum Thema:

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Meistgelesene Artikel

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Täglich Wein und Bier für Patienten erster Klasse

Täglich Wein und Bier für Patienten erster Klasse

Kommentare