Gestern Nachmittag in Embsen

Zwei Verletzte nach schwerem Unfall

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Embsen - Bei einem Verkehrsunfall auf der Hauptstraße in Achim-Embsen wurde gestern Nachmittag eine 62 Jahre alte Fiat-Fahrerin schwer verletzt, ein 69-Jahre alter Audi-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Nach Angaben der Polizei war der Mann, aus Oyten kommend, in Richtung Achim unterwegs. In Höhe der Bushaltestelle „Embser Vie“ kam es gegen 14.20 Uhr zum Zusammenstoß mit dem Fiat der 62-Jährigen, die bisherigen Ermittlungen zufolge an dieser Stelle vermutlich vom Fahrbahnrand in den Verkehr einfahren wollte. An beiden Wagen entstand bei dem folgenden Zusammenprall Totalschaden, der auf insgesamt rund 25000 Euro beziffert wird. Oytener Feuerwehrleute befreiten die eingeklemmte Fahrerin. Für die Unfallaufnahme und die Bergung der Verletzten und der Autos wurde die Hauptstraße zeitweise voll gesperrt. Da der Unfallhergang nicht vollständig geklärt ist, bittet die Polizei Achim um Hinweise, die unter Telefon 04202/9960 entgegengenommen werden.

Foto: Butt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Kommentare