Kita-Kostenvergleich entfällt vorerst

Gebührenbefreiung könnte noch kompliziert werden

Achim - Abschaffung der Kita-Gebühren hat sich die neue niedersächsische SPD/CDU-Landesregierung auf die Fahnen geschrieben. Das könnte aber auch komplizierte Neuregelungen mit sich bringen, warnt Wiltrud Ysker, Fachbereichsleiterin für Bildung und Soziales in der Stadtverwaltung vor zuviel Euphorie.

Noch sei nämlich nicht klar, wie es mit der Abrechnung von Angeboten aussehe, die über das grundsätzliche Recht auf einen Kindergarten- oder Krippenplatz hinausgehen, gab sie auf der gemeinsamen Sitzung des Achimer Schul- und Sozialausschusses zu bedenken.

Bürgermeister Rainer Ditzfeld wartet ebenfalls auf genauere Festlegungen darüber, für wieviele Kita-Regelstunden die Gebührenfreiheit jeweils gelte. Womöglich könnten Eltern sich über die gebührenfreie Zeit hinaus zusätzliche Stunden für ihre Kleinen kaufen, was sich dann wieder auf den Gesamtbedarf auch im personellen Bereich auswirken werde.

Über die ganze Thematik sei schon auf der jüngsten Regionalkonferenz des Niedersächsischen Städtetages beraten worden, so Ditzfeld.

Auf jeden Fall würden aber mit der neuen Regierung neue Grundlagen im Kita-Bereich geschaffen, freute sich Michael Pahl (SPD).

Sein aus der Zeit vor der Wahl datierender Antrag an die Verwaltung, Kita-Gebührenregelungen in anderen Kommunen des Landkreises genau zu prüfen, um herauszufinden, warum trotz Achimer Spitzensätzen die Kostendeckung durch Elternbeiträge hier nur bei knapp 30 Prozent liegt, sei daher erst mal hinfällig. 

la

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Bomben-Einsatz: Rückkehr ins Altersheim und Aufräumarbeiten

Bomben-Einsatz: Rückkehr ins Altersheim und Aufräumarbeiten

Meistgelesene Artikel

Blockade vorbei – auf Lieken-Gelände kann es vorangehen

Blockade vorbei – auf Lieken-Gelände kann es vorangehen

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A27

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A27

Feuer im Verdener Stadtwald

Feuer im Verdener Stadtwald

125 Unimet-Beschäftigte bangen um ihren Arbeitsplatz

125 Unimet-Beschäftigte bangen um ihren Arbeitsplatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.