Aktuell kaum neuer Wohnraum verfügbar

Flüchtlinge: Eng für Familien

Achim - Es kommen immer weniger Flüchtlinge auch nach Achim, und doch wird der Wohnraum für sie hier knapp. Gerade bei zwei kürzlich eingetroffenen Familien mit Kindern sei es schwer, passende Unterkünfte zu finden, berichtete der städtische Flüchtlingsbeauftragte Axel Eggers jetzt im Sozialausschuss zum Stand der Dinge.

Gut abgedeckt sei mittlerweile die Sprachkurs-Nachfrage durch Angebote der Volkshochschule und anderer Einrichtungen. Wartezeiten seien ziemlich kurz.

Dr. Petra Gölz (CDU) bestätigte aufgrund von Erfahrungen mit Patientinnen in ihrer Praxis, dass die Deutschkurse für Frauen offenbar sehr gut fruchteten.

Schwierig sei allerdings die Erziehungsarbeit mit kleineren Kindern etwa aus syrischen Kriegsgebieten, gab Eggers Erfahrungen wieder. Die Kleinen seien demnach kaum mehr als ein paar Minuten von ihren Müttern zu trennen und akzeptierten hiesige Helferinnen oft gar nicht.

Beim ehrenamtlichen Engagement seien rund zwei Jahre nach dem großen Flüchtlings-Ansturm zwar Ermüdungsanzeichen festzustellen. Es hätten sich aber Beziehungen auf der Ebene kleiner Gruppen auch verfestigt und würden weiter gepflegt.

Eins-zu-Eins-Beziehungen seien hier ohnehin am wirksamsten, meinte der parteilose Ratspolitiker Wolfgang Mindermann aus Borstel. Er empfahl, direkt Patenschaften anzubieten. Allgemein sei es an der Zeit, im Flüchtlingsbereich engagierte Ehrenamtliche „neu zu motivieren“.

Die deutsche Sprache gut beherrschen zu lernen, sei unglaublich wichtig bei der Arbeitsplatzsuche, hob Eggers noch hervor. So habe selbst ein im Pflegebereich hoch qualifizierter Mann aus Syrien wegen mangelnder Sprachkenntnisse immer wieder ablehnende Bescheide nach Bewerbungen bekommen. Noch schwieriger sei die Jobsuche für pädagogische Fachkräfte, denn auf diesem Gebiet sei Sprache ja das wichtigste Werkzeug.

Auf entsprechende Nachfrage von Michael Pahl (SPD) teilte Wiltrud Ysker aus der Stadtverwaltung mit, dass derzeit 22 Kinder mit Fluchterfahrung Achimer Kindertagesstätten oder Krippengruppen besuchen.

la

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Meistgelesene Artikel

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Trump, Schottenröcke und zum Glück auch Musik

Trump, Schottenröcke und zum Glück auch Musik

Erst Finanzen für Liekenplan klären

Erst Finanzen für Liekenplan klären

Kommentare