Polizei stellt klar: „Anrufer sind wir nicht.“

Fischerhuder Bluttat ruft Betrüger auf den Plan

Eine blau-gelbes Auto mit der Aufschrift Polizei ist auf Einsatzfahrt.
+
Die Polizei warnt vor Betrügern in Fischerhude.

Betrüger nutzen die Verunsicherung von Fischerhuder Einwohnern nach einem dramatischen Tötungsdelikt aus, um sich zu bereichern. Sie geben sich am Telefon als Polizeibeamte aus und fordern ihre Gesprächspartner dazu auf, Wertgegenstände an sie zu übergeben.

Fischerhude – Nach dem zweifachen Tötungsdelikt in Fischerhude versuchen offenbar perfide Betrüger, die sich als Polizeibeamte ausgeben, die Verunsicherung in der Bevölkerung weiter zu schüren und sie sich möglicherweise zunutze zu machen. Darauf weist die Polizei Verden hin. Ein 85-jähriger Mann erhielt gestern Mittag einen Anruf eines angeblichen Polizeibeamten und seines Kollegen, die sich als Ermittler des „Raubdezernats“ ausgaben.

Sie erklärten, dass es sich bei dem zweifachen Tötungsdelikt um einen Raubüberfall gehandelt habe und nun eine Liste mit Namen aufgetaucht sei, auf der weitere Namen von potenziellen Opfern stünden, die als nächstes überfallen werden sollen.

Bevor es zu weiteren Anweisungen, beispielsweise die im Haus befindlichen Wertgegenstände an Polizeibeamte zu übergeben, kam, wurde das Telefonat beendet.

Die Polizei warnt vor Betrügern am Telefon

Die wegen des Tötungsdeliktes bei der Polizeiinspektion Verden/Osterholz eingerichtete Mordkommission nimmt diesen Vorfall zum Anlass, um folgendes klarzustellen: Die bislang geführten Ermittlungen deuten nicht auf ein Raubmotiv respektive eine geplante Raubserie hin. Eine Liste mit potenziellen weiteren Opfern gibt es nicht. In Zusammenhang mit dem zweifachen Tötungsdelikt wurde ein Tatverdächtiger festgenommen. Der 64-Jährige befindet sich in Untersuchungshaft.

Hinweise auf etwaige Mittäter gibt es nicht. Anrufe dieser Art werden von der Polizei nicht getätigt. Im Zweifel ist die Polizeiinspektion Verden/Osterholz für Nachfragen jederzeit unter der Telefonnummer 04231/8060 zu erreichen

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Glasfaser in Verden: Hausbesitzer reagieren irritiert

Glasfaser in Verden: Hausbesitzer reagieren irritiert

Glasfaser in Verden: Hausbesitzer reagieren irritiert
Wo im Kreis Verden die Hotspots liegen

Wo im Kreis Verden die Hotspots liegen

Wo im Kreis Verden die Hotspots liegen
Zu viele Steine in Langwedel und Daverden verlegt

Zu viele Steine in Langwedel und Daverden verlegt

Zu viele Steine in Langwedel und Daverden verlegt
Halterin aus Morsum ärgert sich über freilaufende Hunde

Halterin aus Morsum ärgert sich über freilaufende Hunde

Halterin aus Morsum ärgert sich über freilaufende Hunde

Kommentare