Feuerwehr Embsen leistet 2018 17 Einsätze 

Flächenbrände und Sturmschäden bekämpft

+
Achims Bürgermeister Rainer Ditzfeld, Feuerwehrausschuss-Vorsitzende Annameta Rippich, Ortsvorsteher Cord Mindermann, Stadtbrandmeister Olaf Dykau, sein Stellvertreter Hans Hoffmann und Ortsbrandmeister Daniel von Salzen sind hier mit Gewählten und Geehrten zu sehen. 

Embsen – Auf 17 Einsätze blickte die Freiwillige Feuerwehr Embsen auf ihrer Jahreshauptversammlung am Freitagabend zurück. Im Einzelnen listete Ortsbrandmeister Daniel von Salzen in seiner Bilanz für 2018 sieben Brandbekämpfungen, sechs technische Hilfeleistungen und drei Alarmierungen des Mannschaftstransportwagens für den Gefahrgutzug auf. Das Wetter spielte dabei eine Rolle. Denn die Aktiven mussten anderem wegen Flächenbränden und Sturmschäden ausrücken.

Zu der von 40 Leuten der 49 Mitglieder der Embser Feuerwehr besuchten Hauptversammlung begrüßte von Salzen auch Achims Bürgermeister Rainer Ditzfeld, die Feuerwehrausschuss-Vorsitzende Annameta Rippich, Ortsvorsteher Cord Mindermann und Stadtbrandmeister Olaf Dykau. Der Ortsbrandmeister listete 55 Übungsdienste mit mehr als 1 700 geleisteten Stunden auf und strich den 14. Platz für die noch neue Wettkampfgruppe beim Kreisfeuerwehrtag als Erfolg heraus.

Personell ist alles beim Alten geblieben. Die Embser Truppe habe leider keine neuen Mitglieder gewinnen können, bedauerte von Salzen. „Wer Lust hat, die Ortsfeuerwehr Embsen zu unterstützen und seinen Teil zur Sicherung des Brandschutzes beizutragen, ist bei den montäglichen Diensten um 20 Uhr im Feuerwehrhaus willkommen“, warb der Ortsbrandmeister um Nachwuchs.

Das mittlerweile 25 Jahre alte Löschfahrzeug vom Typ LF 16/12 soll bald durch einen neuen Wagen ersetzt werden. Der „alte Dampfer“ erfülle zwar noch die Ansprüche, doch habe das Fahrzeugbewertungskommitee der Stadtfeuerwehr festgestellt, dass ein weiterer Betrieb des Mobils über das Jahr 2021 hinaus als bedenklich anzusehen sei, erläuterte Daniel von Salzen. Denn schon jetzt seien bei dem Wagen Rost und technisch bedingte Ausfallzeiten festzustellen.

Die Wahlen der Funktionsträger erfolgten jeweils einstimmig. Neu gewählt oder bestätigt wurden Carsten Mindermann in seiner Führungsposition hinter dem Ortsbrandmeister, Gerätewarte: Tobias Kröger und Malte Rowohlt, Atemschutzgerätewarte: Ralf Bopp und Nathalie Klaus, Ortsfunkbeauftragte: Lukas Geisler und Jens Mindermann.

Manfred von Seelen verabschiedete die Truppe nach 33 aktiven Jahren in den passiven Dienst. Vor allem dessen Zuverlässigkeit stellte der Ortsbrandmeister bei seiner Laudatio heraus. „Ein Mann, ein Wort“, lobte von Salzen den langjährigen Feuerwehrmann und überreichte ihm als kleinen Dank einen Präsentkorb.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister und Stadtbrandmeister Olaf Dykau sowie Bürgermeister Rainer Ditzfeld ehrten zudem zwei weitere Mitglieder der Feuerwehr Embsen. Sie zeichneten Hermann Lübben und Willi Mindermann mit dem Ehrenzeichen für 50 beziehungsweise 40 Jahre im Feuerwehrlöschwesen aus. Es sei längst nicht selbstverständlich, dass sich diese Männer weit mehr als die Hälfte ihres Lebens ehrenamtlich für die Allgemeinheit eingesetzt hätten und dabei auch noch von ihren Familien unterstützt worden seien, hoben Redner anerkennend hervor.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Großrazzia gegen irakische Rockerbande in NRW

Großrazzia gegen irakische Rockerbande in NRW

Niederländisches Königspaar besucht Potsdam

Niederländisches Königspaar besucht Potsdam

Jetzt wird das ganze Jahr rumgegurkt

Jetzt wird das ganze Jahr rumgegurkt

Genesis G70 im ersten Test: Außenseiter im feinen Zwirn

Genesis G70 im ersten Test: Außenseiter im feinen Zwirn

Meistgelesene Artikel

Wie viel Dodenhof steckt noch in der Einkaufsstadt in Posthausen?

Wie viel Dodenhof steckt noch in der Einkaufsstadt in Posthausen?

Überholmanöver endet mit Unfall: Auto touchiert Traktor und kollidiert mit Baum 

Überholmanöver endet mit Unfall: Auto touchiert Traktor und kollidiert mit Baum 

Hund beißt zehnjähriges Mädchen in Emtinghausen

Hund beißt zehnjähriges Mädchen in Emtinghausen

Europawahl und Brexit-Stimmung: Ehemaliger VAZ-Redakteur berichtet aus England 

Europawahl und Brexit-Stimmung: Ehemaliger VAZ-Redakteur berichtet aus England 

Kommentare