Pokal für beste Dienstbeteiligung

Jugendfeuerwehr Achim: Femke Gerken fehlt fast nie

+
Gewählte und Geehrte der Jugendfeuerwehr Achim, von links: Nina Wallsasch, Matthias Oetjen, Femke Gerken, Swante Dahlweg, Tom Behnken, Jendrik Wilkens, Maite Behnken und Malte Gerken. Rechts der stellvertretende Achimer Orts- und Stadtbrandmeister Ralf Mühlenstedt und vorn Finn-Niklas Gerken. 

Achim - Femke Gerken fehlt fast nie bei Dienstabenden der Achimer Jugendfeuerwehr. An 37 von 38 Treffen nahm sie teil und wurde dafür auf der Jahresversammlung des Feuerwehrnachwuchses mit dem Wanderpokal ausgezeichnet. Aber nicht nur die Pflicht, sondern auch Freizeiten und Geselligkeit spielen bei der Feuerwehrjugend eine große Rolle.

21 Mitglieder gehören zur Achimer Gruppe, darunter vier Mädchen. Insgesamt 500 Dienststunden wurden 2017 absolviert. Dazu gehörten auch 36-mal feuertechnische Ausbildung, 26-mal allgemeine Jugendarbeit – und die elf Tage für Fahrten und Lager wurden ebenfalls mitgezählt.

Ein März-Wochenende wurde im Freizeitheim Lehringen bei Kirchlinteln verbracht, und die Sommerfahrt in der ersten Ferienwoche führte gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Uphusen nach Otterndorf. Das Wetter war dort leider nicht das beste, aber die wenigen Sonnenstunden reichten, um eine Wattwanderung zu unternehmen, Tretboot zu fahren und ein Kanu-Wettrennen zu veranstalten.

Als weitere Veranstaltungen wurden im Rückblick auf dem Jahrestreffen im Feuerwehrhaus das Quizturnier auf Stadtebene im Januar, der Stadtfeuerwehrtag in Uesen mit dem fünften Platz für die Achimer Jugend, der Kreiswettbewerb in Thedinghausen (6. Platz) und die Spiele ohne Grenzen“ im September in Dauelsen genannt.

Ein Jugendlicher nahm erfolgreich an der Leistungsspangenabnahme in Oldendorf im Landkreis Stade teil, und die Jugendflammenabnahme II in Uphusen absolvierten drei Achimer Jugendliche mit Erfolg.

Wahlen

Matthias Oetjen leitete als stellvertretender Jugendwart die jetzige Jahresversammlung und begrüßte dazu besonders auch den stellvertretender Ortsbrandmeister Ralf Mühlenstedt. Die Wahlen brachten folgende Resultate:

Jugendsprecher Finn-Niklas Gerken, stellvertretender Jugendsprecher Jendrik Wilkens, zweiter stellvertretender Jugendsprecher Femke Gerken, Schriftwart Tom Behnken und stellvertretender Schriftwart Maite Behnken.

In Sachen Dienstbeteiligung landeten Fynn-Ole Behnken und Jendrik Wilkens auf dem zweiten beziehungsweise dritten Platz hinter Femke Gerken.

Ralf Mühlenstedt dankte Jugendwarten und Betreuern für ihre Arbeit im vergangenen Jahr und wünschte sich, dass alle Jugendlichen weiterhin mit voller Begeisterung dabei bleiben. - la

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kreisfeuerwehrtag in Morsum

Kreisfeuerwehrtag in Morsum

Tag der offenen Tür am Wildeshauser Wasserwerk

Tag der offenen Tür am Wildeshauser Wasserwerk

Außenminister Maas besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz

Außenminister Maas besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz

Bei der Bewerbung typische Fehler vermeiden

Bei der Bewerbung typische Fehler vermeiden

Meistgelesene Artikel

„Neues Konzept geht auf“

„Neues Konzept geht auf“

24. Oldtimer- und Classic-Rallye des Automobilclubs Verden am Sonnabend führt durch zwei Landkreise

24. Oldtimer- und Classic-Rallye des Automobilclubs Verden am Sonnabend führt durch zwei Landkreise

18. Fest und viele Fährgäste

18. Fest und viele Fährgäste

Riede knapp vor Oyten und Achim auf dem Kreisfeuerwehrtag

Riede knapp vor Oyten und Achim auf dem Kreisfeuerwehrtag

Kommentare