The Glory Gospel Singers begeistern Publikum / Musikalisches Happening

Faszinierende Stimmen in St. Matthias

Gemeinsam mit dem Publikum machten The Glory Gospel Singer aus dem Konzert in der vollbesetzten St.-Matthias-Kirche ein musikalisches Happening. Foto: hemmen

Achim - Von Herman Hemmen. The Glory Gospel Singers wurden 1995 von Phyliss McKoy Joubert gegründet. Die Sängerinnen und Sänger sind von der Musikpädagogin, die bereits mehrere renommierte Auszeichnungen und Preise gewonnen hat, handverlesen. Bei Auftritten in großen Kirchen und bekannten Konzertsälen in der ganzen Welt beeindruckte das Ensemble das Publikum mit seinen faszinierenden Stimmen. Und nun auch in der St.-Matthias-Kirche in Achim.

Am Dienstagabend gastierte dort ein Sextett unter der musikalischen Leitung von Arean Alston. Nach der Begrüßung durch Rüdiger Dürr, Organisator der Reihe „Musik in St. Matthias“, der die Sänger und Sängerinnen als musikalischen Genuss und Experten für Gospel und Spirituals ankündigte, betrat der Chor den Altarraum. Mit dem stimmgewaltigen „Let It Shine“ begannen sie in der vollbesetzten Kirche ein Konzert, das den Besuchern noch lange in Erinnerung bleiben wird. Denn noch bevor der letzte Takt verklungen war, hatten sie nicht nur die Aufmerksamkeit, sondern auch die Begeisterung des Publikums geweckt, das spontan mitklatschte.

Dass die New Yorker talentierte Sänger und Sängerinnen sind, bewiesen sie als sie unplugged mit viel Gefühl „Kumbaya“ anstimmten und damit auch die letzten Reihen erreichten. Im Verlauf des Konzerts boten The Glory Gospel Singers die ganze Bandbreite an Gospel und Spirituals. Mit bekannten und weniger bekannten Titeln animierten sie das Publikum zum Mitsingen, Mitklatschen und lösten Beifallsstürme aus, die viele nicht mehr auf den Plätzen sitzen bleiben ließ.

Als dann das Publikum zum Mitmachen in den Altarraum gebeten wurde, war die Stimmung im zum Konzerthaus umfunktionierten Gotteshaus perfekt, Chor und Publikum vermischten sich zu einem musikalischen Happening. Titel wie „I love you“, „Love Lifted Me“, ein Medley aus „Down By The River“ und „Oh, When The Saints“ oder auch „Silent Night“ und „Amazing Grace“ erklangen.

Die eigentlichen Höhepunkte des Konzerts waren jedoch die Soloauftritte der Sänger und Sängerinnen. Stimmen, die mühelos über mehrere Oktaven gehen, jeden Ton präzise treffen und mit viel Gefühl und tiefster Überzeugung das Publikum anrührten.

„Oh Happy Day“ und „Amen“ beendeten das Konzert in der St.-Matthias-Kirche. The Glory Gospel Singers verabschiedeten sich von einem ausgelassenen Publikum, das sich mit Standing Ovations und anhaltendem Beifall für einen unvergesslichen Abend bedankte.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Meistgelesene Artikel

Weihnachtszauber der Kaufmannschaft beglückt mit Festlichkeit und Rabatten

Weihnachtszauber der Kaufmannschaft beglückt mit Festlichkeit und Rabatten

The Voice Senior: Lutz Hiller erleidet Herzinfarkt - Verdener bricht Sat.1-Show ab

The Voice Senior: Lutz Hiller erleidet Herzinfarkt - Verdener bricht Sat.1-Show ab

UVP-Pflicht für Gas-Bohrungen

UVP-Pflicht für Gas-Bohrungen

Mehrweg statt Plastik auf dem Weihnachtsmarkt - Kunden meckern und klauen

Mehrweg statt Plastik auf dem Weihnachtsmarkt - Kunden meckern und klauen

Kommentare