Zwei zentrale Embser Gebäude auf dem Prüfstand

Embsen: Dorfgemeinschaftshaus und Kinderhaus sind marode 

Vorne im roten Gebäude das Kinderhaus Alte Schule Embsen mit Mietwohnung im ersten Stock, dahinter der weiße nicht gerade ansehnliche Anbau der früheren Turnhalle und des späteren Dorfgemeinschaftshauses, das keiner mehr will.  J Foto: Brodt

Embsen - Das frühere Dorfgemeinschaftshaus, die Helmut- Hüneke-Halle, und das angrenzende Kinderhaus Alte Schule Embsen waren und sind Mittelpunkte des Dorfes Embsen, die der Stadt gehören. Beide stehen jetzt zur Disposition. Der Bauunterhaltungsausschuss des Rates und der Ortsausschuss Embsen beschäftigten sich am Montag im Rathaus damit.

Beim Dorfgemeinschaftshaus, einst eine große Errungenschaft der Einwohner und in der früheren Sporthalle entstanden, gab es Lärmkonflikte mit Nachbarn und fehlt schon lange die Nachfrage, so dass die Dorfgemeinschaft den Mietvertrag mit der Stadt gekündigt hatte. Auf den Höhepunkten der Flüchtlingswelle war das Dorfgemeinschaftshaus zudem als Tagesstätte für die in der nahen Embser Turnhalle untergebrachten Flüchtlinge genutzt worden.

Das Kinderhaus Alte Schule Embsen, getragen von einem Trägerverein, ist schon lange ein anerkannter privater Kindergarten, für den mit derzeit 23 Kindern nach wie vor Bedarf besteht.

Dorfgemeinschaftshaus und Kinderhaus gemein ist, dass die Gebäude in einem schlechten, arg sanierungsbedürftigen Zustand sind. Nach Berechnungen der Achimer Bauverwaltung müssten für die kurzfristige Sanierung des Kinderhausgebäudes an der Breite Straße mindestens 190 000 Euro ausgegeben werden, bei dem Dorfgemeinschaftshaus am Hühnerkamp müssten mindestens 480 000 Euro investiert werden.

Zur Zeit dient das ehemalige Dorfgemeinschaftshaus nur noch dem Kreis als mögliche Sammelunterkunft, falls noch einmal große Fluchtbewegungen das Land erreichen. Sie wieder als Sporthalle zu reaktivieren, lehnt die Stadt wegen der hohen Kosten und der anderen Hallen in Achim ab.

So erscheint es verlockend, sie für geschätzte 30 000 Euro abzureißen und das Grundstück dann zu verkaufen.

Käme es zum Abriss auch des angrenzenden maroden Kinderhausgebäudes, stellt sich nicht nur für den Ersten Stadtrat Bernd Kettenburg die Frage, ob da vorher noch einmal 190 000 Euro für die Sanierung investiert werden sollen.

Von solchen Abrissplänen und Investitionsstopp scheinen die Embsener, was das Kinderhaus anbelangt, jedoch überhaupt nichts zu halten. Paul Brandt (SPD) als Vorsitzender des Ortsausschusses unterstrich, dass es sich hier um ein beispielhaftes zivilgesellschaftliches Engagement handele, das auf keinen Fall gestoppt werden dürfe. Die Stadt habe in die anderen Kindergärten in anderen Ortsteilen investiert und stehe auch hier in der Pflicht. Erik Elfers. erster Vorsitzender des Kinderhausvereins, und Sabina Mindermann, Sprecherin des TSV Embsen, bestätigten die Bedeutung des Kinderhauses für die Dorfgemeinschaft.

Nachdem die Diskussion im Bauunterhaltungsausschuss und Embser Ortsauschuss sich zwischen Schnell investieren oder Gar nichts machen polemisch und emotional bewegte, waren dann alle mit einem Formelkompromiss von Bernd Junker (SPD) einverstanden.

Danach soll die Stadtverwaltung die verschiedenen Varianten fürs Kinderhaus - Komplettsanierung, Abriss-Neubau oder Containerlösung -nebst der Zukunft der Immobilie Dorfgemeinschaftshaus finanziell bewerten. Das Ganze soll dann mit dem Kindergartenbedarfsplan abgestimmt werden, den der Sozialausschuss des Rates im September berät. Entscheidungsgrundlagen für die nächste Sitzung, die eigentlich schon jetzt hätten vorliegen können.

Bei der Haushaltslage der Stadt scheint klar zu sein, dass vor 2019/2020 nichts Gravierendes geschieht. 

mb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Zum Ritter in vier Tagen

Zum Ritter in vier Tagen

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Neuer Forschungstrakt nahezu in trockenen Tüchern

Neuer Forschungstrakt nahezu in trockenen Tüchern

CDU-Schulexperte legt sich beim Wahlkampf-Finale ins Zeug

CDU-Schulexperte legt sich beim Wahlkampf-Finale ins Zeug

Kommentare