Einsatz an der Gitarre in der Früherziehung

Musiker Till Simon stärkt Kinderstube

+
Till Simon begleitet spielerisch und mit Spaß die Kinder in der Kinderstube Achim beim Musizieren.

Achim - Längst nicht alle Erzieher und Erzieherinnen in Kindertagesstätten spielen ein Musikinstrument. Auch der Kinderstube Achim fehlte für die musische Früherziehung jemand, der ein Instrument beherrscht.

Es sei aber möglich, per Antrag von der Kreismusikschule einen Musiker gestellt zu bekommen, erfuhr Petra Zimny, die Leiterin des Vereins „Kinderstube Achim“.

Jetzte begleitet Till Simon hier alle zwei Wochen für 30 Minuten die musische Erziehung.

Er will Musik locker vermitteln. Spielerisch beginnen und die Schwere herausnehmen, lautet seine Devise. Üben könne auch Spaß machen, wenn es gut begleitet werde, betont Till Simon, der eine private Musikschule in der Achimer Innenstadt leitet.

„Ich passe mich an, schaue, was passiert und entwickle daraus die nächsten Schritte“, beschreibt er seine Vorgehensweise. Die Kinder bekämen so ein besonderes Hörgefühl und würden angeregt, selbst etwas zu tun.

Till Simon begleitet die Lieder mit seiner Gitarre und singt auch selber mit. Die Mädchen und Junegn sind mit sichtlicher Begeisterung dabei, klatschen im Takt oder begleiten mit Rasseln fröhlich das Gitarrespiel.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Kommentare