An der Obernstraße steht ein Geldautomat direkt gegenüber einer Spielhalle

Eine Win-Win-Situation

Für ein Spielcasino wirkt das Park’s relativ unscheinbar.

Achim - Von Lisa Duncan. Seit wenigen Monaten steht ein Geldautomat vor dem Ali-Baba-Imbiss an der Obernstraße 115. Manche Achimer nehmen Anstoß daran, denn direkt gegenüber befindet sich die Spielhalle „Park’s“. Der Verdacht liegt nahe: Wem beim Zocken das Geld ausgegangen ist, der braucht nicht weit zu gehen. Verboten ist diese bedenkliche Nähe von Spielhalle und Geldquelle aber offenbar nicht.

Hinter dem Geldautomaten steckt keine Bank, sondern „Cashzone“. So heißen die Automaten der Firma Cardtronics, nach eigenen Angaben „der weltweit größte Spezialanbieter von Geldautomaten“. Auf Nachfrage war von Cardtronics keine Auskunft zu bekommen.

Nach Angaben des Hauseigentümers hatte die Firma selbst angefragt, ob Interesse bestünde, einen Geldautomaten vor dem Imbiss aufzustellen. Ein Geschäft, das sich auch für den Inhaber lohnt: „Es wird viel genutzt, nicht nur von Gästen des Spielcasinos, auch von anderen Privatleuten, die hier vorbeifahren“, erzählt der langjährige Eigentümer.

Er gibt zu, selbst hin und wieder Kunde in der Spielhalle zu sein, und findet: „Wen das stört mit dem Glücksspiel, der soll sich dafür einsetzen, dass es verboten wird.“ Denn ein Verbot sei die wirkungsvollste Suchtprävention. Viele Jahre habe es direkt im Park’s einen Geldautomaten gegeben, der nach einer Verschärfung des Niedersächsischen Glücksspielgesetzes jedoch entfernt worden sei.

Laut dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, das für Glücksspielrecht zuständig ist, sind Geldautomaten innerhalb von Spielhallen nicht erlaubt. „Der Gesetzentwurf zum Glückspielrecht des Wirtschaftsministeriums sieht ein Verbot vor, einen Geldautomaten (wörtlich: ‘technische Geräte zum Abheben von Bargeld sowie Vorrichtungen, mittels derer sich der Spieler Geld beschaffen kann’) in den Räumen einer Spielhalle sowie in oder an zugehörigen Gebäudeteilen und auf zugehörigen Flächen aufzustellen“, schreibt Annette Schütz, stellvertretende Pressesprecherin des Wirtschaftsministeriums.

Doch offenbar geht es mit dem Geldautomaten an der Obernstraße mit rechten Dingen zu: „Das bloße Aufstellen in der Nähe einer Spielhalle ist weder aktuell noch künftig verboten, ein Mindestabstand zu Geldautomaten ist ebenfalls nicht vorgesehen“, versichert Schütz.

Kredite darf ein Spielhallenbetreiber an Kunden übrigens erteilen, sofern er über eine Erlaubnis nach dem Kreditwesengesetz verfügt. Diese Erlaubnis wird nicht von den gleichen Behörden erteilt, die für die Spielhallenerlaubnisse zuständig sind. Das scheint allerdings kein Thema zu sein: „Im Wirtschaftsministerium ist nicht bekannt, dass Spielhallenbetreiber über derartige Erlaubnisse verfügen oder sich um solche bemüht haben.“

Weitere Spielhallen befinden sich in Achim an der Obernstraße („Star“ gegenüber von Hol’ Ab), in Embsen („Jolly Joker“, ehemals China-Restaurant „Panda“), an der Bremer Straße 70 („Admiral“) und im Gewerbegebiet Achim-Ost („Spielstation“, Nähe McDonald’s).

Verboten sind Spielhallen übrigens nur in reinen Wohngebieten. Nach Angaben der Achimer Stadtverwaltung sind die Spielcasinos an den bestehenden Standorten gemäß der Bebauungspläne zulässig. Von den Steuern, die die Betreiber zahlen, profitiert auch die Stadtkasse.

Laut Anja Turowski, Mitarbeiterin der Stadtverwaltung, ist es auch in Gaststätten zulässig, bis zu drei „einarmige Banditen“ aufzustellen. Genehmigungen dafür erteilt die Stadt Achim.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Dortmund Tabellenführer - Fortuna verdirbt Bremens Party

Dortmund Tabellenführer - Fortuna verdirbt Bremens Party

Fotostrecke: Fan-Proteste und drei Gegentore zum Saison-Start

Fotostrecke: Fan-Proteste und drei Gegentore zum Saison-Start

Demonstranten in Hongkong trotzen den Warnungen aus Peking

Demonstranten in Hongkong trotzen den Warnungen aus Peking

"laut & draußen"-Festival auf dem Rotenburger Pferdemarkt

"laut & draußen"-Festival auf dem Rotenburger Pferdemarkt

Meistgelesene Artikel

Nach spektakulärem Unfall: Der zweite Geburtstag von Bäckerin Jutta Radeke

Nach spektakulärem Unfall: Der zweite Geburtstag von Bäckerin Jutta Radeke

Ein kleines bisschen mehr als klein

Ein kleines bisschen mehr als klein

Nun braucht der Sport neue Bedingungen

Nun braucht der Sport neue Bedingungen

Mit dem Wohnmobil von China nach Felde

Mit dem Wohnmobil von China nach Felde

Kommentare