Achim will bis 2023 Mängel und Missstände in Baden und Uphusen beseitigen

Drei Millionen Euro für neues und erneuertes Feuerwehrhaus

+
Die Badener Feuerwehr will und wird wohl von der Bahnhofstraße zum Hainkämpe umziehen.

Achim - Satte drei Millionen Euro will die Stadt Achim bis 2023 investieren, um ein neues Feuerwehrhaus in Baden und ein erweitertes und modernisiertes Feuerwehrhaus in Uphusen zu schaffen. Das schlägt die Stadtverwaltung dem Feuerwehrausschuss des Rates vor, der am 6. Dezember ab 17 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses tagen wird.

Die Mängel und Missstände bei den Feuerwehrhäusern sind schon lange bekannt. Stadtbrandmeister Olaf Dykau hat sie jetzt gegenüber der Stadt noch einmal aufgelistet: Die Umkleidemöglichkeiten für die Feuerwehrleute sind in Baden völlig unzureichend. Zum Teil müssen sie sich schnell in der Fahrzeughalle mit den Uniformen einkleiden, was bei Einsätzen schnell zu Unfällen führen kann. Die Ausfahrt an der Bahnhofstraße mit ihrem meist regen Verkehr ist zudem unübersichtlich und gefährlich.

Auch wegen der guten Nachwuchsarbeit bei der Jugendfeuerwehr und der Kinderfeuerwehr haben sich die Räumlichkeiten an der Bahnhofstraße längst als zu eng erwiesen.

In Uphusen am Arenkamp ist es um die Umkleidemöglichkeiten ähnlich schlecht wie in Baden bestellt. In Baden und Uphusen fehlt zudem der vorgeschriebene Raum für die Fahrzeuge.

Große Bedeutung

Beide Wehren haben angesichts der großen Wohngebiete, der Industrie- und Gewerbegebiete sowie der Autobahnen große Bedeutung für die Einsätze bei Unfällen, Unglücken und Katastrophen.

Die Notwendigkeit der Investitionen ist so im Rat recht unumstritten, dennoch sind sie sicher kein Pappenstiel. Die Stadt will zunächst das neue Feuerwehrhaus in Baden im Gewerbegebiet am Hainkämpe in den Jahren 2017 bis 2019 für 1,7 Millionen Euro bauen und das Uphuser Projekt mit 1,3 Millionen Euro in den Jahren 2021 bis 2023 folgen lassen.

Geld soll in die Stadtkasse fließen durch den Verkauf des Gebäudes in Baden, das derzeit teilweise auch vom Deutschen Roten Kreuz als Mieter genutzt wird.

Mutter- und Kindgruppe, Aus- und Fortbildungen, Erste-Hilfe-Kurse und und Seniorenbetreuung werden vom DRK hier angeboten. Das Jugendrotkreuz, die Wasserwacht und die Bereitschaft treffen sich hier. Das DRK- Baden hatte zudem einen Garagenkomplex geschaffen, in dem vier Fahrzeuge für den Katastrophenfall stationiert sind.

Die Stadt versucht so, das Badener Gebäude an das DRK zu verkaufen beziehungsweise auf andere Art Einnahmen durch die Immobilie zu erzielen. Um eine höhere Verschuldung durch die zwei Feuerwehrhäuser wird Achim dennoch nicht herumkommen. 

mb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

CDU-Schulexperte legt sich beim Wahlkampf-Finale ins Zeug

CDU-Schulexperte legt sich beim Wahlkampf-Finale ins Zeug

Achimer Imkerverein besucht eine der letzten Korbimkereien

Achimer Imkerverein besucht eine der letzten Korbimkereien

Marktpassage ist beim Besuch der ffn-Morningshow prall gefüllt

Marktpassage ist beim Besuch der ffn-Morningshow prall gefüllt

Kommentare