Start ab 13. August

Dozentinnen der Kunstschule: Herbst-Winter-Programm steht

Kurse zur kreativen Früherziehung fehlen natürlich auch im neuen Kunstschulprogramm nicht.

Achim - Mitten im heißen Sommer stellen die Dozentinnen der Kunstschule des Achimer Kunstvereins schon das fertige Programm für Herbst/Winter 2018 und Frühjahr/Sommer 2019 vor. Die ersten Kurse starten bereits ab Montag, 13. August. Hier eine Übersicht gemäß der Pressemitteilung des Vereins.

Die Zeichenkurse von Natalie A. Peter erwecken demnach „die Linie zum Leben“. Der Kurs „Out oft the Box“ bietet diverse Kreativtechniken und vermittelt, wie durch Handhaltung und Materialauswahl ein Bild entsteht. Im Wochenendkurs „Tusch!“ sind die Möglichkeiten von Tusche und Zeichenfeder zu erkunden.

Fineliner und Brushpen kommen im „Sketchnotes-Kurs“ zum Einsatz, um visuelle Notizen, To-do-Listen, Rezeptideen oder andere Herzensdinge zu gestalten, die nicht vergessen werden sollen.

Sarah Tigges taucht mit ihren Kursteilnehmern in die Welt des Nähens ein, verrät Tipps und Tricks und gibt Ideen und Impulse zur individuellen Gestaltung. „Mit einem Strahlen im Gesicht sollen Sie am Ende des Kurses ihr selbst genähtes Unikat in den Händen halten!“ wird als Ziel genannt.

Ein „Farbenrausch in Acryl“ ist im Anfängerkurs der Dozentin Henriette Manigk geplant. Mit einfachen, effektvollen Techniken wie Spachteln, Drucken und Farbgießen erschafft jeder sein eigenes Kunstwerk, ohne vorher je gemalt zu haben.

Kreative Arbeit mit der Kamera

Wer mit der Kamera fotografisch kreativ sein möchte, sollte die Kurse von Gabriele Tinscher für Anfänger und Fortgeschrittene nutzen. Gleich nach den Ferien lädt sie für den 18. August zur Fotorallye quer durch Achim ein. Egal ob mit Handy- oder Profi-Kamera – gemeinsam werden laut Ankündigung verschiedene Stichwörter in kreative Bildideen umgesetzt.

Textiles Upcycling bietet die Gelegenheit, kreativ und gleichzeitig nachhaltig zu wirken. Wie das geht, zeigt Dozentin Marion Kienzle anhand vielfältiger Möglichkeiten der Maschinenstickerei, die kunstvolle Bilder entstehen lässt. In ihren Kinderkursen führt sie mit Gegenständen aus dem Haushalt in die Technik des Textildruckes ein und zeigt, wie gebrauchte Kleidung oder alte Stoffe wirkungsvoll aufgepeppt werden können.

Aus früheren Kursen in Freier Malerei ging dieses Werk hervor.

Zahlreiche Kinder- und Jugendkurse bietet Dozentin Mary Hagen an. Zur kreativen Früherziehung sind Kinder bereits ab vier Jahren eingeladen. In allen Kursen wird gemalt, gezeichnet und plastiziert. Dass Kinder und Jugendliche Freude am eigenen Schaffen und Tun erleben sollen, steht im besonderen Fokus der Dozentin.

In der „Freien Malerei“ bietet Mary Hagen neben ihren Vormittagskursen auch Abendkurse an– gleichermaßen für Anfänger wie Fortgeschrittene. Dabei reicht die thematische Palette von der experimentellen Malerei mit Patina und Rosteffekten bis zu „wilden Landschaften“ und figurativer Kunst. Dazu kommt ein umfangreiches Angebot an Wochenendkursen – etwa „Sommerträume-Malerei und Musik“.

Auch online Anmeldungen möglich

Einen weiteren Wochenendkurs veranstaltet Künstlerin Petra Seydel. Vom 9. bis 11. November steht sie hilfreich zur Seite, wenn die Kursteilnehmer an Steinskulpturen arbeiten. Ausdauer, Geduld und dreidimensionales Denken würden hier herausgefordert, schreibt der Kunstverein. Am Ende sollte eine Skulptur aus eigener Hand geschaffen sein.

Wie Skulpturen aus Ton gefertigt werden, ist im November in einem Wochenendkurs bei Ulrike Möhle zu lernen. Wichtige Anregungen und Hilfestellung ermöglichen es, den Kurs auch ohne Vorkenntnis zu besuchen und vielleicht etwas völlig Neues zu erleben. Die vorgebrannten Arbeiten werden dann an einem weiteren Tag farbig bemalt.

Wer schon immer wissen möchte, wie ein Porträt gemalt wird, findet laut Ankündigung in den Kursen von Swenja Wetzenstein und Brigitte Gläsel Antworten auf seine Fragen.

Diese beiden Achimer Künstlerinnen empfehlen sich als neue Dozentinnen für den Bereich Ölmalerei und freuen sich darauf, ihre spezifischen Kenntnisse weiterzugeben. Mit dem Bleistift geht es um Studien des Gesichtsaufbaus. Die plastische Ölfarbe erweckt das Gesicht mit der gemalten Struktur dann beinahe zum Leben.

Nicht weniger plastisch sind die Töpferkurse der Künstlerin Corinna Möller. Bei ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen steht der freie, intuitive Umgang mit Ton im Vordergrund. Erwachsenen bietet sie ebenfalls die Möglichkeit, ihr kreatives Potenzial zu entdecken und den Alltagstress loszulassen.

Es bleibt nun alles die Qual der Wahl unter der Vielfalt von Kunstvereins-Angeboten. „Egal, wofür Sie sich entscheiden – Anmelden und Mitmachen ist die beste Prophylaxe gegen Herbstmüdigkeit und Winterblues“, appellieren die Dozentinnen.

Das komplette Angebot ist in den gedruckten Kursheften zu finden, die jetzt an den bekannten Stellen in Achim öffentlich ausliegen. Auf der Website „www.kunstverein-achim.de“ sind ebenfalls alle Kurse zu finden, und es gibt die Möglichkeit, sich gleich online anzumelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Kindergartenfest Bücken

Kindergartenfest Bücken

Meistgelesene Artikel

Riede knapp vor Oyten und Achim auf dem Kreisfeuerwehrtag

Riede knapp vor Oyten und Achim auf dem Kreisfeuerwehrtag

„Rumänische Findelhunde“ erobern Herzen im Sturm 

„Rumänische Findelhunde“ erobern Herzen im Sturm 

„Neues Konzept geht auf“

„Neues Konzept geht auf“

18. Fest und viele Fährgäste

18. Fest und viele Fährgäste

Kommentare