Technologie-Netzwerk zeichnet Ficontech und Power Innovation aus

Digitalisierung und E-Mobilität: Achimer Unternehmen spitze

+
Ihre Siegertrophäen präsentieren hier Torsten Vahrenkamp (l.) und Matthias Trinker (beide Ficontech), sowie Bernhard Böden (Power Innovation). Bürgermeister Rainer Ditzfeld, Stefanie Schleef und Martin Balkausky (beide Stadt Achim) freuen sich mit ihnen. 

Achim - Die Begriffe Digitalisierung und Industrie 4.0 sind in aller Munde, doch wie sieht es in der unternehmerischen Praxis damit tatsächlich aus? Zwei Achimer Firmen arbeiten auf diesem Gebiet offenbar hervorragend. Ficontech und Power Innovation, beide im Gewerbepark Uesen ansässig, bekamen jetzt vom niedersächsischen Wirtschaftsminister Olaf Lies Innovationspreise verliehen.

„Gleich zwei der vier Preise, die Artie, das regionale Netzwerk für Technologie, Innovation und Entwicklung, ausgelobt hatte, sind nach Achim gegangen“, freute sich Bürgermeister Rainer Ditzfeld gestern im Rathaus im Beisein der ausgezeichneten Unternehmer. Der Verbund zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen zwischen Weser und Elbe wird von zehn Landkreisen, drei Städten und einer Samtgemeinde getragen. Die feierliche Preisverleihung ging in der Stadthalle in Osterholz-Scharmbeck über die Bühne.

Torsten Vahrenkamp und Matthias Trinker, geschäftsführende Gesellschafter bei Ficontech, nahmen eine Trophäe in der Kategorie „Innovation Digitalisierung“ entgegen. Bernhard Böden, Chef von Power Innovation und erst im Februar als „Achimer Unternehmer des Jahres“ prämiert, bekam den Siegerpreis für „Innovation Energie-/Ressourceneffizienz“.

Ficontech, 2001 in Emden gegründet und nach einem kurzen „Gastspiel“ in Bremen 2010 nach Achim gekommen, stellt Maschinen her, mit denen Komponenten für die schnelle Datenübertragung geschaffen werden. Äußerste Präzision ist dabei vonnöten. „Die Bauteile müssen auf Tausendstel Millimeter justiert werden“, informiert Vahrenkamp.

Das Ziel: Elektromobilität zum Durchbruch zu verhelfen

100 Mitarbeiter sind nach seinen Angaben im Gewerbepark Uesen tätig. Noch mal etwa genauso viele verteilen sich auf Zulieferbetriebe in Bremen, Weyhe und Schwanewede sowie auf Vertriebsbüros in China, Taiwan, Thailand und den USA.

Power Innovation mit seinen 110 Beschäftigten arbeitet mit Hochdruck daran, der Elektromobilität zum Durchbruch zu verhelfen. „Und zwar mit Speicherlösungen, bei denen allein regenerative Energien für einen auch wirklich umweltfreundlichen Antrieb eingesetzt werden“, erläutert Böden.

Das Achimer Unternehmen beteilige sich am Aufbau der Ladeinfrastruktur für das neue Firmenkonsortium, das die deutschen Autobauer Mercedes, BMW, VW und Ford für diesen Zweck geschaffen haben. Vor allem entlang der Autobahnen sei ein flächendeckendes Netz an modernen E-Zapfsäulen geplant, an denen mit einem höchstens 15 Minuten dauernden Ladevorgang 400 Kilometer Reichweite erzielt werden sollen. Eine eigene Station, die diesem Anspruch gerecht wird, will Böden zur Feier des 30. Firmenjubiläums Ende August auf dem Betriebsgelände eröffnen.

„Viele, viele gute Ideen für Achim“, lobte Bürgermeister Ditzfeld die anwesenden Unternehmer, die zudem immer mehr Arbeitsplätze böten. „Beide Firmen“, merkte der städtische Wirtschaftsförderer Martin Balkausky an, „haben sich im Laufe der Jahre am Standort Achim erweitert“. 

 mm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Meistgelesene Artikel

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Spiele für die Kleinen, Unterhaltung für die Großen

Spiele für die Kleinen, Unterhaltung für die Großen

Gospelchor Verden tritt zum Auftakt des Hafenkonzertes beim WSA auf

Gospelchor Verden tritt zum Auftakt des Hafenkonzertes beim WSA auf

Kommentare