Derzeit in der Stadtbibliothek: „Bücher der anderen ART“ von Künstlerin Petra Seydel

Dicke Wälzer sind zu Stein erstarrt

+
Künstlerin Petra Seydel erläutert hier dem Stadtbibliotheks-Fördervereinsvorsitzenden Rüdiger Dürr (links) und Dr. Stephan Leenen vom Kulturressort der Stadtverwaltung ihre „versteinerten“ Bücher und lesenden Bronzefiguren.

Achim - Auch „Bücher der anderen ART“ erwarten jetzt und noch bis 4. Januar den Besucher der Achimer Stadtbibliothek. Es handelt sich um teils übereinander gestapelte, teils eingerollte dicke alte Wälzer in unterschiedlichen Formaten. Allesamt scheinen sie allerdings zu Stein erstarrt, und Durchblättern geht nicht – es sind Kunstwerke.

Petra Seydel, auch als Dozentin beim Achimer Kunstverein aktiv, hat sie aus Ytong, Speckstein und Steatit erschaffen. Auch bronzene, lesende schmale Figuren gehören zu der Ausstellung.

„Bücher faszinieren mich schon immer , besonders bibiliophile, schön gebundene Ausgaben“, berichtete die Künstlerin jetzt zur Eröffnung. Statt die Werke zu lesen, gehe sie aber lieber in ihre Bildhauer-Werkstatt, um dort Phantasie einzusetzen und zu modellieren. Nicht selten genießt sie dabei Literatur in Form von Hörbüchern.

Ein hoher, bunter Stapel „Bücher der anderen ART“ entstand erst kürzlich und „ist gerade trocken geworden“, scherzte Petra Seydel. Neben neueren Werken sind auch mehrere Jahre alte vertreten.

Die Ausstellung passe hervorragend hier in die Stadtbibliothek, weil sie mal einen ganz anderen Blickwinkel auf die Ästhetik von Büchern eröffne, meinte Dr. Stephan Leenen, der in der Achimer Stadtverwaltung für den kulturellen Bereich zuständig ist. Natürlich sind die Seydel-Werke auch zu kaufen, und ein Marmorbuch habe gerade jemand erworben, freut sie sich.

In der Bibliothek selber hat außerhalb der Kunst-Ecke natürlich weiterhin das üppige Angebot an aktuelleren Erscheinungen samt der großen Bestseller Vorrang.

la

Mehr zum Thema:

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

Meistgelesene Artikel

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Kommentare