Das Pub-Quiz im Kasch begeistert generationsübergreifend

Bunter Fragen-Mix lockt Rätselfreunde

+
Beliebter Rätselspaß: Eine gesellige Atmosphäre und knifflige Fragen beim Pub Quiz ziehen generationenübergreifend zunehmend mehr Rätselfreunde einmal im Monat ins Kasch.

Achim – In welchem TV-Format sieht man die Herren Thiel und Boerne? Wie lautet die Ländervorwahl von England? Unter welchem Motto demonstrieren freitags Schüler und Jugendliche? – solche und viele weitere Fragen stellte Moderator Luca Tietje seinen Gästen beim Pub-Quiz am Sonntagabend im Kulturhaus Alter Schützenhof (Kasch).

Was vor rund anderthalb Jahren auf Anregung von Gesa Kaemena vom Fachbereich Kinder und Jugend der Stadt Achim in Kooperation mit dem Kasch-Team entstanden war, hat sich zu einer beliebten Sonntagabendbeschäftigung vieler Achimer entwickelt: Mehr als 60 quizbegeisterte Besucher unterschiedlichen Alters pilgern regelmäßig an die Bergstraße 2. „Unser Gastronomiebereich bietet längst nicht mehr genug Platz“, bilanziert der Quizmaster, „deshalb weichen wir immer häufiger in den großen Saal aus.“

Das Pub-Quiz, oder Kneipenquiz, folgt einer britischen Tradition: Man trifft sich abends in einer Kneipe und spielt zusammen Quiz. In Deutschland wurde Kneipenquiz bisher hauptsächlich in irischen und schottischen Pubs veranstaltet, aber auch viele deutsche Gaststätten haben den Trend aufgegriffen. „Die Inhalte habe ich im Laufe der Zeit selbst zusammengetragen und ergänze sie mit Fragen zu aktuellen Ereignissen“, erklärt Tietje, der die Moderation mit Beginn seines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) von Marcus Spence übernommen hat.

Der Ablauf ist ganz einfach: Gespielt wird in Tischgruppen mit maximal vier Teilnehmern. In acht Runden stellt der Quizmaster jeweils zehn Fragen zu unterschiedlichen Themenbereichen – mal als Schätzfrage oder Multiple-Choice und mindestens eine Runde befasst sich Bilderrätseln oder dem Erraten von Geräuschen und Filmmusik. Am Ende gewinnt das Team mit den meisten richtigen Antworten. Eine weitere wichtige Regel: „Smartphones bleiben in den Taschen und der Quizmaster hat immer recht“, stellt Luca Tietje klar.

Zum Quiz lädt der agile FSJler einmal monatlich, meistens am ersten Sonntag. „Inzwischen bieten wir auch Quizveranstaltungen zu bestimmten Themenschwerpunkten“, ergänzt Dennis Meinken vom Gastro-Team des Achimer Kulturhauses das Angebot. Dann stellen Gast-Moderatoren Fragen zu „Herr der Ringe“ oder „Harry Potter“.  sch

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Viele Fragen nach Schüssen in Rot am See

Viele Fragen nach Schüssen in Rot am See

Fahrt über A1: Katze um Lenkstange gewickelt

Fahrt über A1: Katze um Lenkstange gewickelt

Coronavirus erreicht Europa: Zwei Fälle in Frankreich

Coronavirus erreicht Europa: Zwei Fälle in Frankreich

26-Jähriger soll sechs Verwandte erschossen haben

26-Jähriger soll sechs Verwandte erschossen haben

Meistgelesene Artikel

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

„Event 24“ übernimmt die Feste im Daverdener Holz

„Event 24“ übernimmt die Feste im Daverdener Holz

„Wer besorgt ist, sollte zu uns kommen“: Der Ton im Netz und die Folgen

„Wer besorgt ist, sollte zu uns kommen“: Der Ton im Netz und die Folgen

Projekt an der Ostertorstraße: Unternehmer Flügge stellt Antrag auf Insolvenzverfahren

Projekt an der Ostertorstraße: Unternehmer Flügge stellt Antrag auf Insolvenzverfahren

Kommentare