Kinderstadtfest verwandelt Achims Fußgängerzone in großen Freizeitpark

Bungee-Trampolin lockt viele Gäste

+
Das Bungee-Trampolin auf dem Marktplatz war gestern den ganzen Tag über ein Anziehungspunkt für die Kinder. 

Achim - Viele Kinder aus Achim und der Region erlebten die Achimer Fußgängerzone am Donnerstag als ganz großartig. Das Kinderstadtfest bot ihnen ein Riesenvergnügen.

Meistens begleitet von Müttern und Vätern, aber auch Großeltern genoss der Nachwuchs mitten in Achim spannende Stunden, wie es sie sonst wohl nur im Freizeitpark gibt – von Action über kreative Entfaltung bis Zuckerwatte war eine Menge zu haben. Und das meist zu Taschengeldpreisen.

Gleich zu Beginn legten sich jedoch eher die Großen ins Zeug. Bürgermeister Rainer Ditzfeld trat auf der von der Achimer Unternehmergemeinschaft gestifteten Holzbühne am Glockenspiel als eine Art „Montagsmaler“ in Aktion, ebenso Landtagspräsident Bernd Busemann, der zuvor die Stadtbibliothek besucht hatte. 

Im Wechsel ließen beide zu vorgegebenen Begriffen, wie zum Beispiel Bär oder Kinderstadtfest, einen Stift auf einem weißen Blatt Papier derart kreisen, dass die vor der Bühne sitzenden Kinder fix erraten konnten, was das sein sollte. Die Schnellsten wurden, wie auch die Sieger des Malwettbewerbs, mit von Firmen und Institutionen gestifteten Gutscheinen, etwa für Kino und Bowlingbahn, belohnt.

Bei dem von der Bremer Veranstaltungsagentur „Pep up“ organisierten Fest mit rund 70 Anbietern und angenehmem Sommerwetter hatte auch Clown Tasso seinen Auftritt. Mehrfach führte er auf der Bühne Jonglage vor. Das Fitnessstudio Tamado zeigte dort Selbstverteidigungstechniken.

Selbst in Aktion zu treten, machte aber wohl den meisten Kindern noch mehr Spaß. „Das Bungee-Trampolin hat mir am besten gefallen“, antwortete Felix (4) dem Reporter. Mit dieser Meinung stand er sicher nicht allein da. „Wir mussten eine halbe Stunde anstehen“, schob die Mutter mit einem leichten Stöhnen hinterher. Beim gemächlichen Ponyreiten war der Andrang geringer.

Größere Kinder drehten auf der Motorrad-Bahn ihre dröhnenden Runden. Andere sausten mit dem „Jet-Lift“ durch die Luft oder kamen beim Kistenklettern mehr oder weniger hoch hinaus.

Kinderstadtfest in Achim

„Achim ist kreativ! – Viele bunte Farben“. Das Motto dieses 20. Kinderstadtfestes setzten vor allem Mädchen in die Tat um. So etwa am Stand von Angelika Osmers, wo Tonfiguren modelliert und bemalt wurden, oder bei der Sparkassen-Aktion „Knautschies formen“. 

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Künstlertreffen in Kirchlinteln

Künstlertreffen in Kirchlinteln

Friedens-Buddha in Bremen eingeweiht 

Friedens-Buddha in Bremen eingeweiht 

„La Strada“ in Rotenburg - der Sonntag 

„La Strada“ in Rotenburg - der Sonntag 

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Meistgelesene Artikel

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Scharnhorst: Vor 750 Jahren erstmals urkundlich erwähnt

Scharnhorst: Vor 750 Jahren erstmals urkundlich erwähnt

Kommentare