Bürgerzentrum und Freiwilligenagentur Achim bilden zusammen mit dem Landkreis Verden 23 ehrenamtliche Formularlotsen aus

Menschliche Wegweiser im Dickicht der Bürokratie

+
Ein Teil der 23 qualifizierten Formularlotsen vor dem Büz mit den Organisatoren Dagmar Schüler, Oliver Rothhard, Mehmet Ates und Timo von den Berg.

Achim - Eine erfreuliche Premiere kann das Bürgerzentrum (Büz) Achim verzeichnen: In Zusammenarbeit mit der Achimer Freiwilligenagentur und dem Senioren- und Pflegestützpunkt des Landkreises Verden hat das Haus eine Qualifizierung für Formularlotsen angeboten.

Und gleich 23 Ehrenamtliche aus dem gesamten Landkreis (darunter Achim, Ottersberg, Oyten, Thedinghausen und Verden) haben die Schulung erfolgreich gemeistert. Beginnend im August, war der Lehrgang in acht Lerneinheiten von jeweils vier Stunden aufgeteilt. Den Unterricht leiteten Oliver Rothhard und Dagmar Schüler vom Senioren- und Pflegestützpunkt. Zudem war zu jeder Veranstaltung ein fachkundiger Referent eingeladen, etwa zum Thema Asylbewerberleistungsgesetz Karsten Bödeker, stellvertretender Fachdienstleiter Soziales beim Landkreis. Finanziell ermöglicht wird der Lehrgang durch Mittel des Bundesministeriums.

Hilfe beim Formulare ausfüllen gehörten für viele Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe ohnehin schon zum „Tagesgeschäft“, berichtet Axel Eggers aus Achim. „Aber nun können wir das qualifizierter tun“, sagt er und nennt als Beispiel den „Papierkram“, der beim Übergang vom Asylbewerberleistungsgesetz zum Arbeitslosengeld II anfällt. Das sei jedesmal dann Thema, wenn Flüchtlinge ihre Anerkennung als Asylsuchende erhalten.

Die Achimerin Petra Henken-Benthmann kam mit dem Ruhestand Ende 2014 über die Freiwilligenagentur ins Sprachcafé des Büz. „Mach doch mal, wir brauchen noch, hieß es da.“ Nun bietet sie wöchentlich Unterstützung – auch bei Formularen.

Um Deutsch-Nachhilfe zu geben, kommt der Iraner Nozar Boldajipour regelmäßig ins Büz. „Ich finde es interessant, dass Leute mit dem Fahrrad aus Thedinghausen zum Deutsch Lernen herkommen.“ Der studierte Geologe aus Ottersberg, der sich auch beim DRK-Besuchsdienst engagiert, findet: „Gott sei Dank, gibt es genügend Leute, die für das Ehrenamt ihre Zeit opfern.“ Er hatte vor drei Jahren am ersten Formularlotsen-Kurs in Verden teilgenommen – insofern waren ihm die Inhalte vertraut.

Bei den Formularlotsen gehe es indes nicht nur darum, Flüchtlinge zu unterstützen, sondern auch alten Menschen bei den Themen Grundsicherung oder Schwerbehindertenausweis wegweisend zur Seite zu stehen, sagt Dozentin Dagmar Schüler.

Ein Angebot, das in Achim bisher Mitglieder des Senioren- und Behindertenbeirats übernommen hatten. „Wir sind froh, dass die jetzt in Achim etwas Verstärkung bekommen“, sagt Mehmet Ates vom Bürgerzentrum. Und Timo von den Berg von der Freiwilligenagentur ergänzt: „Das hat noch viel Potenzial, wir könnten uns vorstellen, das nochmal anzubieten.“

ldu

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

„Arkaden“ bald Geschichte?

„Arkaden“ bald Geschichte?

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Kommentare