Erfreut über Zuspruch / Erlös für „Lernort Wald“

Bürgerverein bietet Büchermeer am Markt

Der dreijährige Tammo Hegewald mit Mutter Inken hat sich ein Bilderbuch auf dem Büchermarkt des Bürgervereins Achim gesichert. - Foto: Hemmen

Achim - Trotz Wochenmarkts und schönstem Wetter verzeichnete der Bürgerverein Achim einen regen Zulauf und großes Interesse am Büchermarkt im Gymnasium am Markt.

Sortiert nach Themenbereichen hatten Mitarbeiter des Vereins mehrere tausend Bucher ausgestellt. „Nur die sehr gut erhaltenen kommen hier auf den Tisch, denn wir wollen qualitativ Hochwertiges anbieten“, betont Astrid Klickow. Ihre Mitstreiterin Sylke Körner ergänzt: „Alle Bücher sind für 1,50 Euro zu haben, und die Bildbände kosten 2 Euro.“ Beide sind überzeugt, dass es wieder gelungen ist, ein interessantes Angebot für alle Besucher bereitzustellen. Eine Zwischenbilanz ergab, dass schon über 2.000 Werke den Besitzer gewechselt hatten.

Der Büchermarkt-Erlös kommt dem Projekt „Lernort Wald“ für Kindergärten und Grundschulen zu Gute. Es wird gemeinsam mit dem Waldpädagogikzentrum Hahnhorst in Rotenburg umgesetzt. Ziel ist es, dass alle Achimer Kinder mindestens einmal aktiv den Wald als Lernort kennenlernen – begleitet von zertifizierten Waldpädagogen. Die Bedeutung des Waldes als Quelle der Natur und als Erholungsraum gilt es dabei wahrzunehmen.

Im April habe bereits die KiTa Uphusen und im Mai der Hort Bierden und Paulsberg an Walderkundungen teilgenommen, berichtet Rolf Wiesner von der Bürgerstiftung Achim. Weitere Fahrten sind für Juli, August und September geplant.

Es werden noch Anmeldungen von Kindergärten und Grundschulen angenommen – unter Telefon 04202 - 61102 oder E-Mail: r.wiesner@buergerstiftung-achim.de

hem

Mehr zum Thema:

Sportlerwahl in Rotenburg

Sportlerwahl in Rotenburg

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Meistgelesene Artikel

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

Schwerer Unfall: Fahrer lebensgefährlich verletzt

Schwerer Unfall: Fahrer lebensgefährlich verletzt

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

25-Jährige im Bus der Linie 711 belästigt

25-Jährige im Bus der Linie 711 belästigt

Kommentare