Bürgerstiftung feiert zehnjähriges Bestehen / Aktionen mit Hilfe von Händlern

Wein und Brot als neue Werbeträger und Geldquellen

+
Liane Wiesner und Dieter Scheid präsentieren hier die Jubiläumsweine, die an Informationsständen am 30. Mai verkostet und von diesem Tag an auch gekauft werden können.

Achim - „Zehn Jahre Initiative für die Zukunft unserer Stadt“. Unter diesem Motto feiert die Bürgerstiftung Achim in den kommenden Wochen und Monaten ihr zehntes Jubiläum. Der Reigen der Veranstaltungen beginnt bereits am 30. Mai mit Informations- und Aktionsständen an verschiedenen Orten im Stadtgebiet und endet am 11. Oktober mit einem Festakt.

Über Einzelheiten klärten Vorsitzender Dieter Scheid und Liane Wiesner, die im Kuratorium und im Aktivkreis der Bürgerstiftung mitarbeitet, gestern in einem Pressegespräch im Rathaus auf. Und natürlich erinnerten sie bei dieser Gelegenheit auch an die kurze Geschichte und Errungenschaften der wohltätigen Institution.

Die Achimer Bürgerstiftung wurde im Herbst 2005 von 36 Bürgerinnen und Bürgern gegründet und mit einem Startkapital von 55000 Euro ausgestattet. Im Laufe der Jahre half sie bei zahlreichen Vorhaben in der Stadt oder machte deren Realisierung überhaupt erst möglich. Die meisten verbinden den Namen der Bürgerstiftung wohl mit der Umgestaltung des Rathausparks zum inzwischen gut besuchten „Generationenpark“; aber vor allem auch Schulen und Schüler werden vielfältig unterstützt, etwa durch Lesepaten-Aktionen oder durch das Projekt „Lernort Bauernhof“.

„Mittlerweile verfügen wir über mehr als 50 Stifter, die mindestens jeweils 500 Euro beigesteuert haben“, informiert Scheid. Das Stiftungskapital sei auf 108000 Euro angewachsen. Angesichts der aktuell verschwindend geringen Verzinsung freue sich die Bürgerstiftung über jede Spende. Als weitere Einnahmequellen benannte der Vorsitzende die zweimal jährlichen Büchermärkte und das Sommerkonzert im Park.

Die bunten „Informationsveranstaltungen“ zum zehnjährigen Bestehen der Stiftung am Sonnabend, 30. Mai, sollen ebenfalls dazu dienen, Geld für den guten Zweck zu erwirtschaften. Der Kunstverein Achim und mehrere Geschäftsleute seien dafür mit ins Boot geholt worden, berichtet Scheid.

Eine Hauptrolle soll dann und im gesamten weiteren Jubiläumsjahr der „Stiftungswein“ spielen. „Wir bieten einen trockenen Riesling 2014 und einen roten, im Holzfass gereiften Merlot 2013 vom renommierten Weingut Trullohof in Flonheim/Rheinhessen zum Preis von 6,49 Euro an“, sagen Scheid und Wiesner und zeigen die Flaschen mit hübsch gestaltetem Etikett vor. Darauf ist eine Impression aus dem Rathauspark zu sehen, geschaffen von der Achimer Künstlerin Elke Endrussat. Das gesamte Flaschenetikett und ein Werbeposter hat die Achimer Werbeagentur „Doppelpunkt Design“ kostenlos für die Stiftung entworfen.

Die Weine gibt es vom 30. Mai an bei Edeka-Behrens (Baden), dem Edeka-Center Bischof (Bierden) und im Rewe-Markt Hauptig (Uesen). An dem Sonnabend präsentiert sich die Stiftung mit Infoständen in diesen drei Supermärkten.

Zudem backt die „Natur-pur-Bäckerei“ Orlamünde ein „Stiftungsbrot“. Der 750-Gramm-Laib wird für 3,50 Euro in den Achimer Filialen der Schwarmer Firma zu haben sein.

Darüber hinaus lockt am 30. Mai von 8 bis 13 Uhr auf dem Bibliotheksplatz ein Informationszelt. „Mit fröhlicher Musik, Glücksrad-Drehen für Kinder mit kleinen Gewinnen, Verkostung der Stiftungsweine und des Stiftungsbrots informieren wir Achims Bürgerinnen und Bürger auf dem Wochenmarkt über die Aufgaben der Stiftung“, erläutert Liane Wiesner.

Und schließlich startet an dem letzten Mai-Sonnabend auch noch der Malwettbewerb „Was ist das Schönste für dich in Achim?“ Kreative Kinder im Vorschulalter und Grundschüler können dabei kleine digitale Kameras ergattern.

Zum Jubiläumsprogramm gehören außerdem noch ein Bouleturnier am 11. Juli und ein Sommerkonzert mit der Band „Blax“ am 2. August, beides im Rathauspark, sowie der Festakt am 11. Oktober. Die Festrede wird der ehemalige Bremer Bürgermeister Dr. Henning Scherf halten.

mm

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Kommentare