Am Montag starten die Vereine in Achim, Oyten, Ottersberg und Sottrum

Bürgerbusse nehmen nach Corona-Pause wieder Fahrt auf

Der Bürgerbus Achim fährt wieder nach der wochenlangen Corona-Pause.
+
Der Bürgerbus Achim fährt wieder nach der wochenlangen Corona-Pause.

Achim / Oyten / Ottersberg – Nach mehr als zwölf Wochen Pause nehmen die Bürgerbusse in Achim, Oyten, Ottersberg und Sottrum wieder ihren Betrieb auf. Laut Mitteilung von Armin Westendorf vom Achimer Bürgerbusverein soll es am kommenden Montag losgehen.

Mit Beginn des zweiten Lockdowns am 16. Dezember vergangenen Jahres, waren auch die Bürgerbusse in ihren Garagen geblieben. Schweren Herzen hätten die Vereine ihren Betrieb eingestellt, erläutert Westendorf, um die beschlossenen Corona-Regeln zu unterstützen und die Infektionszahlen zu senken.

„Die Maßnahmen zeigten Wirkung, und inzwischen liegt der Inzidenzwert im Landkreis Verden seit einigen Wochen deutlich unter 50“, schreibt Westendorf weiter. „Mit Blick auf diese niedrigen Werte und die jetzt von Bund und Ländern beschlossenen Lockerungen haben sich die umliegenden Bürgerbusvereine aus Achim, Ottersberg, Oyten und Sottrum entschieden, den Betrieb bald wieder aufzunehmen, ein Schritt, der von vielen Fahrgästen sehnlichst erwartet wurde.“

Ab Montag, 15. März, sollen die Kleinbusse der Vereine wieder alle Linien fahrplanmäßig bedienen, immer unter der Voraussetzung, dass die Sieben-Tage-Inzidenz keine Notbremsung erforderlich mache. Eine Ausnahme gebe es allerdings in Sottrum. Dort fahren die Bussen ebenfalls nach dem bekannten Fahrplan, jedoch vorübergehend nicht am Mittwoch. „Aufgrund der knappen Situation bei Fahrerinnen und Fahrern musste der Bürgerbus der Samtgemeinde Sottrum den Betrieb leider um einen Tag kürzen“, erklärt Westendorf in seiner Mitteilung.

Selbstverständlich sei, dass trotz der niedrigen Inzidenzwerte im Landkreis Verden die strengen Hygieneregeln für den öffentlichen Personennahverkehr, also auch für die Bürgerbusse, gelten. „Dazu hatten die Vereine im Frühjahr bereits entsprechende Hygienekonzepte erarbeitet, die auch weiterhin zum Tragen kommen.“ Generell gilt eine Maskenpflicht für die Passagiere, wobei allerdings keine Alltagsmasken zugelassen sind, sondern ausschließlich FFP2-Masken oder medizinische Einmalmasken.

Die Vereine seien glücklich, den Betrieb wieder aufzunehmen. „Mehr als zwölf Wochen Pause sind eine lange Zeit, in der die Fahrgäste auf die gewohnten Verbindungen verzichten und andere Lösungen finden mussten. Die Fahrer und Fahrerinnen freuen sich, endlich wieder loslegen zu können, ihre Passagiere wiederzusehen und hoffen auf die Rückkehr aller Stammgäste“, so Westendorf abschließend.  ps/sb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Meistgelesene Artikel

„Schrecklicher Brief“ des Landrats stößt in Achim auf Widerspruch

„Schrecklicher Brief“ des Landrats stößt in Achim auf Widerspruch

„Schrecklicher Brief“ des Landrats stößt in Achim auf Widerspruch
Urzeitwesen bricht durch die Fassade

Urzeitwesen bricht durch die Fassade

Urzeitwesen bricht durch die Fassade
„Messen Behörden in Achim mit zweierlei Maß?“

„Messen Behörden in Achim mit zweierlei Maß?“

„Messen Behörden in Achim mit zweierlei Maß?“
Verdener Befestigungsanlage: Eine Burg ohne Burgfräulein

Verdener Befestigungsanlage: Eine Burg ohne Burgfräulein

Verdener Befestigungsanlage: Eine Burg ohne Burgfräulein

Kommentare