Neuer Musikus heißt Julio Fernandez

Chorleiterin Zita Elfers nach 18 Jahren verabschiedet

+
Symbolische Übergabe: Zita Elfers überreicht die Stimmgabel an Julio Fernandez.

Achim – In einem festlichen Gottesdienst wurde am Sonntag die Leiterin der Kantorei der Kirchengemeinde Baden, Zita Elfers, nach 18-jähriger Tätigkeit verabschiedet.

„Sie hat in ihrer freundlichen und zugewandten Art die Sänger und Sängerinnen immer wieder begeistert“, betonte Pastor Martin Behr in seiner Ansprache. „Sie hat stets das richtige Maß gefunden, wenn es um die sängerischen Leistungen ging und den 30-köpfigen Chor zu Höchstleistungen gebracht. Sie hat den Chor gefordert, aber nicht überfordert.“

Weiter lobte der Pastor, dass Elfers auch bei den Hochfesten, wie Ostern oder Weihnachten, mit dem Chor immer wieder besondere Lieder einstudiert und zur feierlichen Gestaltung beigetragen hatte. „Nicht nur in der Kirchengemeinde, sondern auch darüber hinaus war sie mit dem Chor in verschiedene Einrichtungen gegangen, um dort ausgesuchte Lieder gemeinsam zu singen.“

In einer humorvollen Ansprache verabschiedete Heiner Krone im Namen des Chors die beliebte Leiterin die, wie er glaubte, nicht endgültig verabschiedet wurde. Kreiskantorin Regine Popp stimmte dann mit allen gemeinsam das „Lobet den Herrn“ als Kanon an und verabschiedete so Zita Elfers auch musikalisch.

Der neue Chorleiter steht bereits fest: Am Ende des Gottesdienstes übergab Zita Elfers symbolisch die Stimmgabel an den neuen Kapellmeister Julio Fernandez.

„Es ist ein Luxus für den Chor, dass wir mit Julio Fernandez einen Nachfolger gefunden haben“, so Zita Elfers. Sie gehe schon mit etwas Abschiedsschmerz.

Es habe viele schöne und zwischenmenschliche Erlebnisse gegeben, meinte sie und pries den guten Geist des Chors. Sie werde ihn weiterhin „im Auge und im Ohr“ behalten.

Julio Fernandez ist Sänger und Gesangspädagoge. Er leitet den Chor der Hochschule Bremen und den der Universität Mainz. Auch an „ThinkMusic!“, einem sozialen Kinderprojekt in Bremen-Nord, ist Fernandez beteiligt. Auf die Frage, wie er weiter machen will, antwortet er: „Mein Traum ist es, mit der Badener Kantorei die Konzerte auszubauen und Bachkantaten zu singen.“

hem

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

Meistgelesene Artikel

Stadt will und muss Engpässe bei Kitas und Schulen beheben

Stadt will und muss Engpässe bei Kitas und Schulen beheben

41 Wohnungen entstehen an Feldstraße 5

41 Wohnungen entstehen an Feldstraße 5

„Nussknacker“ in Verden: In eine Traumwelt entführt

„Nussknacker“ in Verden: In eine Traumwelt entführt

Arbeitsgericht weist Klage von Schiedsrichter der Dritten Liga ab

Arbeitsgericht weist Klage von Schiedsrichter der Dritten Liga ab

Kommentare